Vorwurf des kiloweisen Kokainverkaufs: Villacher in U-Haft

19. Oktober 2017, 15:58
6 Postings

49-Jähriger soll auch mit Speed gedealt haben – Zwei mutmaßliche Mittäter festgenommen

Villach – Ein 49-jähriger Selbstständiger ist der Polizei in Villach ins Netz gegangen. Dem Mann wird vorgeworfen, dass er mehrere Kilogramm Kokain und mindestens ein Kilogramm Amphetamine (Speed) in Slowenien gekauft und nach Österreich schmuggeln hat lassen. Dort wurden die Drogen über mindestens 15 Zwischendealer verkauft, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der amtsbekannte Villacher soll seit Anfang September tätig gewesen sein. Vergangene Woche hatte die Polizei einen für ihn bestimmten Drogentransport abgefangen. Insgesamt ein halbes Kilogramm Kokain und ein Kilogramm Speed wurden sichergestellt. Auftraggeber und Kurier, ein 31-jähriger Slowene, wurden auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Als Beitragstäter wurde auch ein 25-jähriger Tschetschene ausgeforscht. Über alle drei Männer wurde die Untersuchungshaft verhängt. (APA, 19.10.2017)

Share if you care.