Chrome 62 warnt vor jeglichen unverschlüsselten Texteingaben

    19. Oktober 2017, 17:44
    12 Postings

    Neue Version von Googles Browser veröffentlicht – Fokus auf neue Web-Technologien und Sicherheitsverbesserungen

    Google hat eine neue Version seines Browsers veröffentlicht, und diese verschärft die Warnungen vor unverschlüsselten Webseiten. Bereits seit einigen Versionen warnt Chrome vor unverschlüsselter Passwort-Übertragung, mit Chrome 62 bezeichnet der Browser auch Seiten mit anderen Textformularen generell als "nicht sicher", wenn sie kein HTTPS verwenden.

    Developers, Developers, Developers

    Ansonsten konzentriert sich die neue Version vor allem auf für Web-Entwickler interessante Verbesserungen. So gibt es mit den OpenType Font Variations neue Möglichkeiten zur Schriftendarstellung. Dabei handelt es sich um Fonts, bei denen via CSS auch Eigenschaften wie Gewicht, Proportion oder Form angepasst werden können.

    google chrome developers

    Ebenfalls neu ist das Network Information API, das wesentlich mehr Informationen über die real auf einem Rechner gerade gebotene Internetgeschwindigkeit liefert, bisher bot Chrome nur Schätzungen in diese Richtung. Weiter Informationen zu den Neuerungen für Entwickler finden sich in einem Blog-Posting.

    Sicherheit

    Wie gewohnt schließt die neue Version aber auch wieder eine ganze Reihe von Sicherheitslücken: Insgesamt 35 sicherheitsrelevante Fehler wurden dieses Mal bereinigt, heißt es in einer separaten Ankündigung. Die neue Version wird seit kurzem als automatisches Update an alle bestehenden User ausgeliefert. (apo, 19.10.2017)

    • Artikelbild
      grafik: google
    Share if you care.