Trump attackiert Liga im Streit um Protestgesten

    18. Oktober 2017, 21:45
    8 Postings

    NFL über Niederknien während Nationalhymne uneins

    Washington – US-Präsident Donald Trump hat den Streit um die angeblich mangelnde patriotische Gesinnung von Sportstars erneut angeheizt. Die Nationale Football-Liga (NFL) kritisierte er am Mittwoch dafür, dass sie die Protestgeste des Niederkniens während der Nationalhymne nicht verboten hat. "Totale Respektlosigkeit gegenüber unserem großartigen Land!" kommentierte Trump dies im Kurzbotschaftendienst Twitter.

    Bei einer NFL-Sitzung zwischen Clubbesitzern und Spielervertretern am Vortag in New York war keine einheitliche Position zu den Spielerprotesten während der Nationalhymne vor Spielbeginn erreicht worden. Vor allem mit dem Niederknien protestieren Spieler gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze – üblicherweise stehen die Spieler während der Hymne aufrecht da. Diese Protestgesten haben noch zugenommen, seitdem Trump im September den Streit darüber angezettelt hatte. (APA; 18.10.2017)

    Share if you care.