Drogenlabor in Dresdner Wohnung explodiert

    17. Oktober 2017, 11:22
    33 Postings

    Zwei Männer vermutlich bei Herstellung von Cannabisöl schwer verletzt

    Dresden – Bei der Explosion eines Drogenlabors in einem Dresdner Mehrfamilienhaus sind zwei Männer schwer verletzt worden. Die Wucht der Detonation in einer Wohnung im vierten Obergeschoß zerstörte am Montagabend eine Zwischenwand vom Wohnzimmer zur Küche und verrückte eine Schlafzimmerwand, wie die Polizei in Dresden am Dienstag mitteilte.

    Die beiden Mieter im Alter von 32 und 34 Jahren kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Kriminalisten fanden in der Wohnung mehrere Cannabispflanzen und Sprayflaschen für Feuerzeuggas. Die Ermittler vermuten, dass die Explosion bei der Herstellung von Cannabisöl verursacht wurde. Sofern es die Statik des Gebäudes erlaubt, wollten Kriminaltechniker am Dienstag den Tatort untersuchen.

    Ermittlungen gegen Männer

    Insgesamt mussten die Mieter von vier Wohnungen das Haus verlassen. Wann sie zurückkehren können, war zunächst unklar. Die mutmaßlichen Täter blieben zunächst unter Bewachung im Krankenhaus. Gegen sie wird wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (APA, 17.10.2017)

    Share if you care.