iPhone X wird wohl nur schwer zu bekommen sein

    17. Oktober 2017, 10:22
    21 Postings

    Laut Berichten aus China wird das Smartphone in ungewöhnlich niedriger Stückzahl aufgeliefert

    Am 3. November bringt Apple das iPhone X auf den Markt. Aus dem Umkreis von Foxconn, wo die Smartphones produziert werden, dringen nun Berichte, dass die erste Charge geliefert wird. Die Stückzahl soll dabei sehr niedrig sein, berichtet die chinesische Branchenseite "Digitimes" unter Berufung auf chinesische Medien.

    Niedrige Stückzahl in erster Charge

    Demnach sollen bisher erst 46.500 Stück des neuen iPhones in die Niederlande sowie in die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert werden. Das wäre eine deutlich niedrigere Zahl als bei früheren Modellen.

    Allerdings handelt es sich beim iPhone X auch nicht um die typische neue iPhone-Generation. Das wäre dieses Jahr das iPhone 8 bzw. 8 Plus, das sich ersten Informationen zufolge recht gut verkaufen soll. Das iPhone X ist eine neue Premium-Klasse von Apple, die erst bei einem Preis von 1.149 Euro anfängt. Es soll früheren Berichten zufolge Lieferengpässe beim OLED-Bildschirm und Produktionsprobleme bei der Gesichtserkennung Face ID geben.

    Marketing-Faktor

    Foxconn soll nun 400.000 Geräte pro Woche anstatt wie zuvor 100.000 produzieren. Für die Nachfrage könnte das trotz des hohen Preises dennoch zu wenig sein, vermuten Analysten. Für Apple wird diese Exklusivität aber auch ein Marketing-Faktor sein. So ist es auch nicht auszuschließen, dass eine niedrige Stückzahl zum Marktstart miteinkalkuliert ist, um bei den Kunden Begehrlichkeiten zu wecken. (red, 17.10.2017)

    • Das iPhone X wird laut Berichten in ungewöhnlich niedrigen Stückzahlen ausgeliefert.
      foto: reuters/stephen lam

      Das iPhone X wird laut Berichten in ungewöhnlich niedrigen Stückzahlen ausgeliefert.

    Share if you care.