Semperit: Sozialplan für Werksschließung in Frankreich

13. Oktober 2017, 15:18
posten

Einmalkosten in Höhe von über zehn Millionen Euro

Wien – Der börsennotierte Gummi- und Kautschukkonzern Semperit ist bei der Schließung eines Werks in Frankreich einen Schritt weiter. Am Freitag hat die französische Tochtergesellschaft mit den Arbeitnehmervertretern "einen Sozialplan im Zusammenhang mit der Schließung der Produktionsstätte im französischen Argenteuil unterzeichnet", teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Wie französische Medien berichten, soll die Produktion bis Jahresende eingestellt werden. Demnach sollen die Spezialfördergurte, auf die das Werk spezialisiert ist, künftig in Polen produziert werden.

Semperit hatte bereits im Juni bekanntgegeben, dass eine Schließung geprüft werde. 64 Mitarbeiter bei der Tochter Sempertrans France Belting Technology (SFBT) sind betroffen. "Die Vereinbarung wird den französischen Arbeitsbehörden zur Genehmigung vorgelegt, die ihre Entscheidung voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Wochen bekanntgeben werden", so das Unternehmen. Die Gruppe rechnet durch die Sparmaßnahmen mit Einmalbelastungen und außerordentlichen Aufwendungen in der Höhe von über 10 Mio. Euro. (APA, 13.10.2017)

Share if you care.