Roadtrip zu Großbritanniens Burgen und Schlössern

    Ansichtssache22. Oktober 2017, 08:00
    36 Postings

    Unzählige Burgen, Schlösser und Festungen säumen die Route durch Schottland, Wales und England

    Auf den Spuren von Märtyrern, Königen und anderen Helden begeben sich Urlauber bei einer Reise durch Großbritannien. Unzählige Burgen, Schlösser und Festungen säumen die Route durch das ganze Land. Früher der Schauplatz blutiger Schlachten sind Großbritanniens Burgen und Schlösser heute imposante Denkmäler.

    foto: pixabay

    Edinburgh Castle, Schottland

    Die wohl berühmteste Festung Schottlands, steht auch im gleichnamigen Edinburgh und bietet einen atemberaubenden Blick über die schottische Hauptstadt. Seit ihrer Erbauung im 16. Jahrhundert spielt sie eine Hauptrolle in der Geschichte Schottlands. Besonders sehenswert sind die schottischen Insignien der Macht, die in einem Raum des Schlosses gelagert sind. Edinburgh ist ein idealer Startpunkt für eine Wohnmobilreise durch Schottland.

    1
    foto: getty images/simon bradfield

    Eilean Donan Castle, Schottland

    Wer in Schottland Postkarten kauft, dem wird diese Burg im Nordwesten des Landes bekannt vorkommen. Die Lage an drei Buchten und der Anstieg des Wassers bei Flut führen zu einer Spiegelung im Wasser und bilden somit ein wunderschönes Fotomotiv. Man erreicht die Burg, die sich auf einer kleinen Insel befindet, über eine Steinbrücke. Eilean Donan Castle, dessen Name ursprünglich auf einen Märtyrer zurückzuführen ist, erlangte Berühmtheit, da es Filmen wie Highlander und James Bond als Kulisse diente. Heute zieht die Burg zahlreiche Touristen an.

    2
    foto: pixabay

    Bamburgh Castle, Nordosten Englands

    Wer von Edinburgh mit dem Wohnmobil an der Ostküste Richtung Süden fährt, erreicht zunächst Bamburgh Castle in der englischen Grafschaft Northumberland. Direkt an der Nordseeküste erscheint eine der beeindruckendsten Burgen Englands. Nachdem sie von den Wikingern zerstört wurde, bauten die Normannen die Burg wieder auf. Imposant ist der Bergfried in der Mitte mit drei bis vier Meter dicken Wänden.

    3
    foto: pixabay

    Alnwick Castle, Nordosten Englands

    Auf der Weiterfahrt erreichen Urlauber nach nur kurzer Zeit Alnwick Castle. Das Harry Potter Schloss diente nicht nur einigen Teilen der Filmreihe als Kulisse, auch Robin Hood und andere Romanverfilmungen wurden hier gedreht. Zudem ist es nach Windsor Castle das zweitgrößte, noch bewohnte Schloss Englands und dient seit über 700 Jahren der Familie des Duke of Northumberland als Zuhause. Bekannt ist Alnwick Castle außerdem für seinen faszinierenden Garten, der unter anderem eines der größten Baumhäuser der Welt besitzt.

    4
    foto: getty images/istockphoto/darrell evans

    Dover Castle, Südosten Englands

    Von der Mietstation in London aus können Wohnmobilurlauber Englands Süden erkunden. Im Südosten der Hauptstadt bietet sich zunächst ein Besuch von Dover Castle an. Die Burg ist vor allem wegen ihrer strategischen Lage direkt am Ärmelkanal von großer Bedeutung gewesen und wurde daher auch als "Schlüssel zu England" bezeichnet. Seit ihrer Erbauung spielte sie eine große Rolle in der britischen Geschichte und war Ziel vieler bekannter Persönlichkeiten von William the Conquerer bis Henry VIII.

    5
    foto: pixabay

    Bodiam Castle, Südosten Englands

    Auf der Weiterfahrt mit dem Wohnmobil Richtung Westen erreichen Reisende eine weitere eindrucksvolle Burg. Beim Anblick von Bodiam Castle fehlen lediglich die Ritter und Burgfräulein – dann würden sich Besucher sofort wie im Mittelalter fühlen. Mit meterhohen Mauern und Türmen, umgeben von Wasser, liegt sie märchenhaft im Südosten Englands und verkörpert das klassische Bild einer Burg. Bereits seit dem 16. Jahrhundert ist die Burg unbewohnt und wurde erst im 20. Jahrhundert restauriert.

    6
    foto: pixabay

    Tintagel Castle, Südwestengland

    Im westlichen Cornwall erwartet einen schließlich das sagenumwobene Tintagel Castle, das als Geburtsstätte von König Artus gilt. Umgeben von Klippen und Meer führen nur schmale Pfade zu den Überresten der Burg aus dem 13. Jahrhundert an der Küste Cornwalls. Diese liegen hoch auf einem Felsen und sind nur über einen schmalen Grat mit dem Festland verbunden. Bei der Besichtigung der Ruinen wandeln Besucher auf den Spuren von Tristan und Isolde oder Merlin, dem Zauberer.

    7
    foto: pixabay

    Caernarfon Castle, Wales

    Von Birmingham aus führt eine mögliche Route mit dem Wohnmobil Richtung Westen nach Wales. In keinem anderen Landstrich gibt es so viele Burgen und Schlösser pro Quadratkilometer wie in Wales. Diese dienten größtenteils zur Verteidigung vor den Kelten. Die berühmteste unter ihnen ist wohl Caernarfon Castle. Auch heute noch ist die Burg der Sitz des englischen Thronerben, des "Prince of Wales", und beherbergt königliche Gemächer. Auch Edward I., der Wales im 13. Jahrhundert eroberte, diente die Festung als Herrschaftssitz. (red, 22.10.2017)

    Quelle: McRent

    8
    Share if you care.