Im Test: Honiglöffel

    Ansichtssache15. Oktober 2017, 20:07
    59 Postings

    Ideal für den klassischen Schlaftrunk: Diese Werkzeuge versüßen das abendliche Häferl warme Milch mit Honig. Wir haben getestet, wie sie das Hantieren mit dem klebrigen Bienenprodukt erleichtern

    Bild 1 von 4
    foto: heidi seywald

    Der Klassiker

    Ein Honiglöffel wie aus dem ("Winnie Puuh"-)Bilderbuch – so sieht das Modell von Kremers aus. Es ist aus Olivenholz geschnitzt, durch die Maserung wirkt der Löffel besonders urig. In der Anwendung ist er dafür mittelmäßig überzeugend. Zwar ist die Honigmenge, die sich damit entnehmen lässt, groß, jene, die darauf zurückbleibt und verschwendet wird, allerdings auch.

    Honiglöffel von Kremers, bei haushaltsqueen.de, 6,70 Euro

    4 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.