Roboterkopf mit künstlicher Intelligenz zum Selberprogrammieren

    11. Oktober 2017, 14:07
    5 Postings

    Nova ist als Kit zum Programmierenlernen gedacht – Start über Kickstarter-Kampagne

    Das britische Technologie- und Design-Unternehmen Creoqode hat eine Kickstarter-Kampagne für einen intelligenten Roboterkopf gestartet. Nova ist mit mehreren Sensoren ausgestattet und basiert auf einem Arduino-Board.

    Programmieren üben

    Entwickler sollen an dem umgerechnet 156 Euro teuren Roboterkopf das Programmieren von Robotern üben können. Er besteht aus einem (halben) Gesicht, einer HD-Webcam, Ultraschallsensoren zur Entfernungsmessung und drei Servomotoren, mit denen der Kopf bewegt werden kann.

    Der Roboter kann Gesichter erkennen und verfolgen, Farben identifizieren, Distanzen messen und lässt sich auch per Joystick steuern. Creoqode hat Nova als Open-Source-Projekt veröffentlicht. Bastler können zahlreiche weitere Gadgets und Sensoren daran anschließen. So lässt sich der Roboter auch um Spracherkennung erweitern, indem ein Mikrofon integriert wird.

    Das Creoqode Mini Mega Board ist mit Arduino-Software kompatibel und entspricht von den technischen Spezifikationen her dem Arduino Mega. Das Unternehmen sucht über Kickstarter Unterstützer, die das Projekt mit umgerechnet etwas über 22.000 Euro finanzieren. Umgerechnet knapp über 9.700 Euro sind schon im Topf. Die Auslieferung ist für Mai 2018 anvisiert. (red, 11.10.2017)

    Link

    Nova

    • Sieht etwas unheimlich aus – der Roboterkopf Nova.
      foto: creoqode

      Sieht etwas unheimlich aus – der Roboterkopf Nova.

    Share if you care.