Platzende iPhones 8: Akkuexperte warnt vor Brandgefahr

    8. Oktober 2017, 10:31
    195 Postings

    Mittlerweile sind sechs Vorfälle öffentlich dokumentiert

    Akkuprobleme beim iPhone 8 könnten eine Krise bei Apple auslösen. Denn mittlerweile mehren sich die Berichte über "platzende" Smartphones. Sechs Fälle sind momentan öffentlich dokumentiert, die Dunkelziffer dürfte höher liegen. Die iPhones "blähen" sich auf, dann löst sich teilweise die Vorderseite vom Gerät. Das passierte Nutzern in Taiwan, Japan, China, Kanada und Griechenland. Zu Bränden kam es bislang allerdings noch nicht.

    Vorbote von Bränden

    Der Akku-Experte Sam Jaffe warnt bei TheVerge jedoch vor potenziellen Bränden. "Eine Schwellung ist ein Vorbote zu Batteriebränden, allerdings ist der tatsächliche Prozentsatz an Bränden gering", sagt Jaffe. Er erinnert an Samsungs Galaxy Note 7, bei dem es einige hundert defekte Batterien, aber "nur" ein dutzend Brände gab. Noch sei es zu früh, die Probleme beim iPhone 8 seriös einschätzen zu können.

    Krise

    Jaffe vermutet jedoch, dass Apple bereits im Krisenmodus agiert. Beim Galaxy Note 7 offenbarte sich das Ausmaß der Probleme etwa erst langsam. Samsung musste das Smartphone schließlich weltweit zurückrufen. Probleme mit Akkus rühren meist daher, dass Hersteller ihre Smartphones noch dünner und kompakter gestalten wollen und daher den notwendigen Platz für Batterien einschränken. (red, 8.10.2017)

    • Die Vorderseite des iPhone 8 löst sich bei einigen Nutzern, weil sich der Akku aufbläht
      foto: twitter/screenshot

      Die Vorderseite des iPhone 8 löst sich bei einigen Nutzern, weil sich der Akku aufbläht

    Share if you care.