Bewegung: Alle in Watte packen oder Risiko eingehen?

    User-Diskussion11. Oktober 2017, 07:00
    83 Postings

    Ein Kind verletzt sich beim Turnen, der klagende Vater bekommt recht. Welche Auswirkungen des Urteils befürchten Pädagogen auf ihre Arbeit und Eltern auf ihr Kind?

    Ein fünfjähriges Mädchen bricht sich beim Rutschen im Kindergarten den Ellenbogen. Der Vater klagt daraufhin die Pädagogin wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht und bekommt recht. 15.400 Euro Schadensersatz – und der Kindergarten muss für sämtliche Spät- und Dauerfolgen haften, so das Urteil des Obersten Gerichtshofs, das nun Pädagoginnen, Pädagogen, Lehrerinnen, Lehrer, Eltern und damit auch die STANDARD-Community beschäftigt. Denn welche Auswirkungen hat das Urteil auf die Kinder in Bildungs- und Sporteinrichtungen? Durch den Fall könnten wichtige Entwicklungsfreiräume für alle Kinder verlorengehen. Denn das Betreuungspersonal reagiere auf Klagen dieser Art erfahrungsgemäß mit Furcht, Unsicherheit und Vermeidungsverhalten, schreibt Lisa Mayr im STANDARD.

    Diese Befürchtung teilt auch User "Craven Cottage":

    Wenig Verständnis zeigen auch die User in den Foren bei diesem Thema. User "CapriSonne" erzählt, wie sich sportliche Aktivitäten im Kindergarten und in der Schule bereits verändert haben:

    Pädagoginnen und Pädagogen schildern im Forum, welche Auswirkungen Klagen auf ihre Arbeit haben. User "InsideOutlaw" weiß, was es heißt, dem Vorwurf der Verletzung der Aufsichtspflicht ausgesetzt zu sein:

    Die Pädagogin war mit 21 Kindern allein, als der Unfall passierte. User "Reudig" ist selbst Sportlehrer und schreibt, dass "man nie alle Kinder gleichzeitig an der Hand nehmen kann":

    Auch User "Biff Malibu" ist Pädagoge und hat wenig Verständnis für diese Entwicklung:

    "Wir lassen die Kinder auch nicht mehr Fußball spielen", erzählt User "Gimli69":

    Viele Eltern zeigen kein Verständnis für das richterliche Urteil. Die Kinder von User "Strongman" genießen ihre Freiheiten:

    "Höchst fragwürdig", ist die Klage für User "Caparoux":

    Ein Zukunftsszenario, das vermutlich keiner will, skizziert User "EUphoriker":

    Verbesserungspotenzial bei der Ausstattung von Turnsälen, damit es zu weniger Verletzungen kommt, sieht User "Threonin":

    Welche Auswirkungen befürchten Pädagogen und Eltern?

    Wie geht der Kindergarten oder die Schule Ihres Kindes im Fall einer Verletzung vor? Fühlen Sie sich als Pädagogin oder Pädagoge aufgrund des Urteils verunsichert? Welche Auswirkungen hat das auf ihre Arbeit? Was würden Sie sich als Eltern von den Bildungs- und Sporteinrichtungen wünschen, damit die Verletzungsgefahr minimal bleibt? (haju, 11.10.2017)

    Share if you care.