Tschechischer Karikaturist Vladimir Rencin gestorben

    5. Oktober 2017, 12:35
    posten

    Der Meister raffinierter Bildwitze starb im Alter von 75 Jahren

    Prag – Eine Ikone des Humors in Tschechien ist tot: Der Karikaturist Vladimir Rencin ist am Mittwoch im Alter von 75 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Das berichtete die Zeitung "Pravo" am Donnerstag unter Berufung auf die Tochter des Künstlers.

    Rencins zeitkritische und oft philosophischen Fragen nachgehende Strichzeichnungen erschienen in Deutschland unter anderem in der Wochenzeitung "Die Zeit" und dem Magazin "Bild der Wissenschaft".

    Rencins raffinierte Bildwitze waren in Dutzenden Büchern und Ausstellungen zu sehen. In der sozialistischen CSSR eckte er mit seinen ironischen Alltagskommentaren beim Regime an und erhielt in den 1970er-Jahren lange Publikationsverbot. "Mit großer Anspannung habe ich auf die Reaktion der Kommunisten gewartet, als meine erste Zeichnung in der US-Zeitschrift "Time" erschien – das war ungewöhnlich damals", sagte er einmal der Zeitung "Lidove noviny".

    Im Jahr 2011 wurde Rencin mit der tschechischen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Seine Inspiration fand der Autodidakt beim Lesen oder im Alltag. "Entweder gibt ihnen Gott einen gewissen Sinn für Humor mit – oder eben nicht", sagte er einmal. Rencin wurde am 6. Dezember 1941 in Pecky bei Prag geboren, er lebte bis zuletzt in Hradec Kralove (Königgrätz). (APA, dpa, 5.10.2017)

    Share if you care.