Was sich im Wahlkampf tatsächlich auf die Umfragen ausgewirkt hat

    Video13. Oktober 2017, 12:14
    842 Postings

    Die zusammengefassten Wahlumfragen seit Mai 2016 zeigen zuerst einen kontinuierlichen Kern- und dann einen wirksamen Kurz-Effekt. Der Wahlkampf und seine Affären schlagen weniger auf die Werte durch

    Neuwal.at fasst jede Wahlumfrage aller Institute zusammen. Dadurch ergibt sich ein Stimmungsbild der letzten Monate. Einige markante Punkte lassen sich ganz gut durch politische Ereignisse einordnen. So erkennt man klar den Effekt, den Personalentscheidungen auf höchster Ebene haben. Andere Ereignisse prägen die Umfrageergebnisse weniger, als es vielleicht den Anschein macht (Silberstein-Affäre noch nicht zur Gänze eingerechnet). Dieses Video zeigt das Zusammenspiel von Ereignissen und Beliebtheitswerten der Parteien:

    der standard
    Video: Seit dem Obmannwechsel ist der VW von Sebastian Kurz auf der Überholspur. Der Dieseltransporter der Grünen wird von Peter Pilz' Gefährt ausgebremst.

    Umfrageaggregation zwischen Mai 2016 und 6. Oktober 2017:

    Wahlinstitute: Gallup, OGM, Market, Unique Research, Imas, Peter Hajek, AKonsult, Spectra, Research Affairs.
    Share if you care.