Neue Kamera macht eigenes Auto zum Street-View-Fahrzeug

    3. Oktober 2017, 10:33
    29 Postings

    Insta360 offiziell von Google für das "Street View Ready"-Programm zertifiziert

    Lange hat es gedauert bis Google seinen "Street View"-Service in Österreich an den Start gebracht hat. Seit kurzem drehen die Autos des Unternehmens aber auch hierzulande ihre Runden, die ersten daraus resultierenden Bilder soll es dann in den kommenden Wochen zu sehen geben. Nun stellt sich aber eine neue Option für eingeschworene Street-View-Fans.

    Street View Ready

    Mit der Insta360 Pro gibt es nun die erste Kamera, die offiziell von Google als "Street View Ready" zertifiziert wurde. Dabei handelt es sich um ein erstmals im Mai vorgestelltes Programm, mit dem Google gewisse Mindestanforderungen für die Aufnahme solcher 360-Grad-Bilder definiert. So kann die Kamera des chinesischen Herstellers etwa 8K-Aufnahmen produzierten, die dann mithilfe einer eigenen Anwendung zusammengesetzt und auf Street View hochgeladen werden können.

    In welchem Umfang Google künftig diese Bilder auch tatsächlich in Street View integrieren wird, führt man derzeit noch nicht aus. Klar ist aber, dass man auch bei diesen Bildern – so wie bei den von den eigenen Autos gesammelten Fotos – vor der Veröffentlichung eine Qualitätskontrolle durchführen wir. Google betont in diesem Zusammenhang, dass man für jede Gegend die besten Aufnahmen wählt. Dort wo das Unternehmen selbst seine Runden dreht, dürften die Chancen mit den eigenen Bildern wirklich auf Street View zu landen also relativ gering sein. Das Unternehmen visiert mit dem Programm insofern wohl eher bisher nicht abgedeckte Regionen an.

    Kostspieliges Vergnügen

    Wer sich schon als Hobby-Street-View-Fahrer sieht, sei zuvor allerdings noch auf den Preis für die Insta360 Pro verwiesen: Mit 3500 US-Dollar ist der nämlich in jenem Bereich angesiedelt, für den man schon recht tief in die Tasche greifen muss. Bis Ende des Jahres sollen laut Google noch drei weitere Kameras vorgestellt werden, die "Street View Ready" sind, angesichts der relativ hohen Qualitätsanforderungen ist aber nicht davon auszugehen, dass diese wesentlich günstiger sein werden. Zumindest kündigt Google aber auch an, dass 50 der Insta360 Pro an Interessenten verliehen werden sollen. (apo, 3.10.2017)

    • Die Insta360 Pro mit Halterung.
      foto: insta360

      Die Insta360 Pro mit Halterung.

    Share if you care.