Autos im Einkaufszentrum? Tesla und Opel machen's vor

    29. September 2017, 16:25
    3 Postings

    Bisher nur als temporäre Lösung üblich, machten die Autobauer nun in deutschen Centern fixe Stores auf

    Wien/Stuttgart/Hamburg – Autohändler finden sich heutzutage oft nur noch in den Gewerbegebieten der kleineren und größeren Städte. Früher waren sie allerdings in den Innenstädten, auch in Wien, keine Seltenheit. Heute sind sie großteils verschwunden oder weggezogen; nur für die betuchte Klientel findet sich beispielsweise an der Wiener Ringstraße noch so manches Angebot.

    Mit dem Boom der Elektroautos kehren sie nun aber wieder. Der US-Elektroautokonzern Tesla eröffnete im Jänner in der Wiener Innenstadt einen Showroom, an einem Standort nahe der Herrengasse, wo sich zuvor ein Postamt befand. Auch in München gibt es in Altstadtnähe einen Verkaufs- und Schauraum, und zwar schon viel länger als jenen in Wien. Er wurde bereits 2009 eröffnet und war damit das erste Tesla-Verkaufs- und Servicecenter auf dem europäischen Kontinent.

    Nun wagt man sich aber fast noch einen Schritt weiter: Mitte August hat Tesla im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg seinen ersten Store in einem deutschen Shoppingcenter eröffnet. Auf 150 Quadratmetern zeigt der E-Auto-Hersteller dort seine Modelle, es gibt auch ein interaktives Tesla-Design-Studio. Im Store können außerdem Probefahrten vereinbart werden, im Parkhaus erwarten die Kunden darüber hinaus mehrere Tesla-Ladesäulen.

    "Wunschauto digital konfigurieren"

    Und Anfang September wagte auch Konkurrent Opel diesen Schritt: Im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo hat ein regionaler Opel-Vertragspartner im Erdgeschoß eine Shopfläche von circa 170 Quadratmeter angemietet. Zwei bis drei Fahrzeuge sind dort ausgestellt, Kunden können sich laut Pressetext auch "ihr Wunschauto digital konfigurieren". Diese vorkonfigurierten Autos können dann vor Ort oder zu Hause über den Onlineshop bestellt werden. Für Probefahrten stehen Testfahrzeuge auf dem Parkdeck des Centers zur Verfügung.

    Beide Einkaufszentren werden von ECE gemanagt. Geschäftsführer Alexander Otto will damit zeigen, "dass man Autos auch anders verkaufen kann als im oft nüchtern wirkenden Autohaus auf der grünen Wiese". Eine gelungene Verknüpfung von Offline- und Onlineshopping mittels modernster Technik spiele dabei eine bedeutende Rolle.

    Auch Roman Schwarzenecker vom Standortberatungsunternehmen Standort+Markt und Generalsekretär des Austrian Council of Shopping Centers (ACSC) nennt diese Entwicklung "spannend" und verfolgt sie natürlich höchst interessiert. "Autos im Einkaufszentrum zu verkaufen war bei uns bisher nur eine temporäre Lösung." Das könnte sich nun mit den E-Autos, allen voran jenen von Tesla, ändern. (mapu, 29.9.2017)

    • Seit 11. August hat Tesla einen Shop im Alstertal-Einkaufszentrum.
      foto: tesla / anna-lena ehlers

      Seit 11. August hat Tesla einen Shop im Alstertal-Einkaufszentrum.

    Share if you care.