Taxi-Dienstleister myTaxi testet App für Fahrgemeinschaften

    29. September 2017, 10:35
    1 Posting

    In halbem Jahr auch in Wien – steigender Anteil an Hybrid- und E-Taxis in Wien

    Der deutsche Taxi-Dienstleister myTaxi stellt sich auf nachhaltige Mobilität in Städten ein. Durch "mymatch" soll es künftig möglich sein, in Fahrgemeinschaften im Taxi unterwegs zu sein. Die App, die am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien vorgestellt wurde, soll in einem halben Jahr auch in Wien anlaufen.

    Kunden werden "gematcht"

    Durch die App werden zwei Kunden, die in dieselbe Richtung reisen "gematcht" und die Fahrtkosten unter ihnen aufgeteilt. Durch das Feature, das derzeit in Warschau getestet wird, stellt sich das Unternehmen auf veränderte Mobilität in Städten und Ballungsräumen ein. Der General Manager von myTaxi Deutschland und Österreich, Alexander Mönch, rechnet künftig mit weniger Autobesitz in Städten und einer steigenden Nachfrage nach digitalen Vermittlungsplattformen. Er ist überzeugt davon, dass mymatch erfolgreich sein wird. In einem halben Jahr soll es mymatch auch in Wien geben. Man sei in engem Kontakt mit der Wirtschaftskammer und den Taxiverbänden und erhalte durchwegs positives Feedback.

    Zudem setzt myTaxi auch bei seiner Flotte auf mehr Nachhaltigkeit. Das Unternehmen vermittelt derzeit rund 800 Taxis verschiedener Anbieter in Wien, 15 bis 20 Prozent der Wiener Flotte seien Hybrid- oder E-Taxis, betonte Sarah Lamboj, Geschäftsführerin von myTaxi Österreich. Obwohl die Beliebtheit alternativer Antriebe durchaus steige, scheitere es vor allem bei E-Autos an der fehlenden Infrastruktur dafür, bedauerte Mönch. (APA, 29.9. 2017)

    Link

    myTaxi

    • Artikelbild
      foto: mytaxi
    Share if you care.