Wo wir sind, und was wir dort anders machen könnten

29. September 2017, 00:00
posten

"Where Are We Now?" lautet der Titel des Begleitbuches zum Steirischen Herbst

Graz – Auch im Jubiläumsjahr will der Steirische Herbst Rundumschau statt Rückblick sein – auf das, was uns umgibt, sich oft aber außerhalb unseres Aufmerksamkeitsfeldes abspielt, wovor wir manchmal auch lieber die Augen verschließen. Where Are We Now? lautet daher die Arbeitsfrage zur 50. Ausgabe und zugleich der Titel ihres Begleitbuches mit künstlerischen, philosophischen und wissenschaftlichen Positionen zum Hier und Jetzt.

Kulturwissenschafterin Aleida Assmann, die Komponisten Georg Friedrich Haas und Olga Neuwirth, Choreografin Anne Teresa de Keersmaeker, Filmemacher Alexander Kluge oder Publizist Evgeny Morozov haben Beiträge geliefert. Von Co-Herausgeberin Christiane Kühl vorgestellt wird der Band beim ersten Termin der Philosophierkantine (12./13. 10.). Auch beim Abschlussfestbrunch (15. 10.) darf man blättern. (wurm, Spezial, 29.9.2017)

Veronica Kaup-Hasler, Christiane Kühl, Andreas R. Peternell, Wilma Renfordt (Hg.), "Where Are We Now?". € 35,00 / 268 Seiten. The Green Box, Berlin 2017

  • 12. 10., Festivalzentrum, 19.00
  • 15. 10., Orpheum, 11.00

Spezial Steirischer Herbst ist eine entgeltliche Einschaltung in Form einer Medienkooperation mit dem Steirischen Herbst. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.

Share if you care.