Strache vs. Griss schlägt im ORF Paris St. Germain vs. Bayern München

    28. September 2017, 11:21
    23 Postings

    Bisher meistgesehene Konfrontation zur Wahl 2017: 697.000 verfolgten im Schnitt FPÖ vs. Neos in ORF 2

    Wien – Die Begegnung von Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Irmgard Griss (Neos) am Mittwochabend hatte das bisher größte Publikum einer TV-Konfrontation zur Wahl 2017: 697.000 Menschen verfolgten im Schnitt die Diskussion, Marktanteil beim Gesamtpublikum: 24 Prozent.

    Strache und Griss interessierten damit mehr Menschen als das Champions-League-Spiel Paris St. Germain gegen Bayern München auf ORF 1. Dort verfolgten 517.000 die erste Halbzeit, 551.000 die zweite Halbzeit – schon lange nach der Konfrontation ab 21.48 Uhr. Marktanteile: zwischen 17 und 21 Prozent, im Vorlauf ab 20.15 Uhr neun bis elf Prozent.

    Champions-League-Bestwert seit 2005 reichte nicht

    Dabei hatte die Champions-League-Begegnung am Mittwochabend laut ORF die besten Werte eines Spiels in der Gruppenphase seit 2005: Bis zu 601.000 Zuschauer in der zweiten Halbzeit und im Schnitt 551.000 bei 21 Prozent Marktanteil (20 beziehungsweise 33 Prozent in den jungen Zielgruppen).

    Die bisherigen Konfrontationsquoten zur Wahl 2017 im Überblick:

    Strache im Realitycheck

    Mittwochabend nahm sich der ATV-"Reality Check" zudem Strache vor, 114.000 Menschen verfolgten die Sendung im Schnitt.

    Die bisherigen TV-Einzeltermine zur Wahl – "Sommergespräche", "Talk im Hangar", "Reality Check" – im Überblick:

    (red, 28.9.2017)

    • Artikelbild
      foto: apa/georg hochmuth
    Share if you care.