Standpunkte zu Gast bei der Bundesimmobiliengesellschaft

10. Oktober 2017, 08:32

„Architektur des Wissens: Was gute Universitätsgebäude leisten können“ Diskussion am 23. Oktober 2017 um 18.00 Uhr

Immer mehr Universitäten setzen bei Neubauten auf qualitätsvolle, manchmal auch spektakuläre Architektur – auch in Österreich. Wird das dabei ausgegebene Geld gut eingesetzt? Und sind solche Projekte vor allem eine starke Botschaft nach außen, oder geht es um den bestmöglichen Lehrbetrieb? Diese und andere Fragen debattiert ein hochrangig besetztes Panel von Universitätsrektoren und Top-Architekturexperten im Rahmen einer Standpunkte-Diskussion.

Es diskutieren:
Christoph Badelt
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Meinhard Lukas
Johannes Kepler Universität Linz

Wolf D. Prix
COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH

Eva Schlegel
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz

Hans-Peter Weiss
Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft

Anton Zeilinger
Österreichische Akademie der Wissenschaften

Moderation:
Eric Frey

DER STANDARD

Zeit: Montag, 23. Oktober 2017. Einlass 18.00 Uhr, Beginn 18.30 Uhr

Ort: Bundesimmobiliengesellschaft
1020 Wien, Trabrennstraße 2c

Anmeldung
Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldungen bis 22. 10. hier.

Im Anschluss an die Diskussion laden wir Sie ein, den Abend bei Fingerfood und Getränken ausklingen zu lassen.

  • Artikelbild
    foto: universität für musik und darstellende kunst graz - mumuth, © pez hejduk, zur verfügung gestellt von bundesimmobiliengesellschaft m.b.h.
Share if you care.