Burger-King-Ableger bekämpft Pennywise

27. September 2017, 10:51
17 Postings

Der Clown aus dem Film "Es" soll laut Burger King dem Mc-Donald's-Maskottchen ähnlich sehen und dadurch für den Konkurrenten werben

Hollywood / Moskau / Oak Brook – Weil der von Bill Skarsgård im aktuellen Remake von Stephen Kings Horrorklassiker "Es" verkörperte Clown dem Maskottchen von McDonald's ähnlich sehe, will der Russland-Ableger des Konkurrenten Burger King die Ausstrahlung des Films stoppen. Das Unternehmen habe bei der russischen Monopolbehörde Beschwerde eingelegt, berichtet der "Hollywood Reporter" am Dienstag.

Aufgrund der Ähnlichkeit von Ronald McDonald mit dem Filmclown Pennywise handle es sich um Werbung für die Konkurrenz, argumentiert Burger King. Der Film ist am 7. September in Russland angelaufen und erzielt international Rekorderlöse. (APA, 27.9.2017)

  • Burger King Russland will die Ausstrahlung des "Es"-Remakes stoppen.
    foto: ap/warner bros/brooke palmer

    Burger King Russland will die Ausstrahlung des "Es"-Remakes stoppen.

Share if you care.