Wahlkampfvideos: Lunacek schwimmt, Kurz erklimmt nächtens den Dachstein

24. September 2017, 13:48
143 Postings

Grüne Spitzenkandidatin tritt schwimmend für positive Politik und gegen Angstmache auf, Kurz geht im Dunkeln bergsteigen

Wien – Die Grünen setzen sich als zukunftsgerichtete politische Kraft in Szene – mit einem durchaus kantig gestalteten Video. "Politik ist dafür da, den Menschen Hoffnung zu geben", heißt es zu Beginn des am Sonntag auf Facebook veröffentlichten Videos, während Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek beim Längenziehen in einem düsteren Schwimmbad gezeigt wird. "Gerecht, fair, weitsichtig" solle Politik sein, erklärt die Stimme aus dem Off, die gewisse Ähnlichkeiten zu der von Bundespräsident Alexander Van der Bellen aufweist. Bei den Grünen zeigt man sich über diese Wahrnehmung verwundert, man könne keine Ähnlichkeit erkennen, heißt es aus der Partei.

"Aber seit wann geht es in der Politik vorwiegend um Macht und deren Erhalt?", fragt die Stimme dann – um dann fehlende Lösungsorientiertheit, Angstmache, Kurzsichtigkeit und Befindlichkeiten in der Politik zu kritisieren. Die Botschaft unterlegen die Grünen mit Bildern aus dem Tierreich: kämpfende Krokodile, eine Schildkröte, die den Kopf einzieht, schaukämpfende Böcke und Käfer, ein Pfau und ein drohender Chihuahua.

Im weißen Gewand schreitet Lunacek dann durchs Parlament. "Dieses Österreich verdient Mut", sagt sie dabei, "es verdient eine gute Zukunft, es verdient Gerechtigkeit, Weitsicht, Werte und Anstand. Dieses Österreich verdient Haltung."

Kurz geht im Dunkeln bergsteigen

Auch ÖVP-Chef Sebastian Kurz kritisiert zu Beginn seines neuen Wahlkampfvideos die Politik: Sie sei manchmal "ein ganz schönes Durcheinander" und von Streit geprägt. "Das war nie meins, da geht ja der Sinn verloren", sagt Kurz. Währenddessen bereitet er sich schuheschnürend und kartenstudierend auf eine Bergtour vor.

Der richtige Weg sei "nicht immer der bequemste oder der einfachste", es gebe oft Widerstand. Im Bild zu sehen ist der Spitzenkandidat, wie er allein und im Dunkeln den Dachstein erklimmt. "Österreich ist das schönste Land der Welt, und seine Menschen haben das Beste verdient", erklärt Kurz auf dem Gipfel stehend während des Sonnenaufgangs. "Darum ist es Zeit, dass wir unser Land wieder zurück an die Spitze führen." (red, 24.9.2017)

Share if you care.