Digitalchef Mathias Müller von Blumencron verlässt die "FAZ"

    22. September 2017, 12:06
    1 Posting

    Der frühere "Spiegel"-Chef war seit 2013 für die digitalen Agenden des Medienhauses zuständig

    Frankfurt am Main – Digitalchef Mathias Müller von Blumencron verlässt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) nach vier Jahren. Das Ziel ist noch unbekannt.

    Der frühere "Spiegel"-Chefredakteur hat das Bezahlmodell FAZ Plus realisiert und die Reichweite der digitalen FAZ-Produkte mehr als verdoppelt, rechnet das deutsche Branchenportal wuv.de vor.

    Vor Müller von Blumencrons Amtsantritt im August 2013 lag faz.net bei 27 Millionen Visits. Im August 2017 erreichte die Plattform bereits 57 Millionen, so wuv.de. (red, 22.9.2017)

    Share if you care.