Bericht: "Doom" läuft in 540p und 30fps auf Nintendo Switch

22. September 2017, 11:05
34 Postings

Aber es läuft! Positive Reaktionen auf erste Vorschauversion

Es ist eine der Portierungen, die so manch ein Grafikfeteschist nicht für möglich gehalten hätte, doch das 2016 für PC, PS4 und XBO erschienene "Doom" läuft tatsächlich auch auf der Handheld-Hardware der Nintendo Switch. Hersteller Bethesda zeigte eine noch unfertige Version des Ports im Rahmen eines Hands-on-Events und stieß dabei auf überwiegend positive Reaktionen der Fachpresse.

ign
Auf dem Handheld fallen die technischen Abstriche nicht so stark auf.

Abstriche

Laut der Seite IGN beispielsweise, fühle sich "Doom" auf der Switch gut an. "Das wichtigste am 'Doom'-Port ist, dass es das richtige Gefühl für Geschwindigkeit vermittelt und die Switch-Version trifft hier den Nagel auf den Kopf. Kurz gesagt, es fühlt sich genau so an, wie sich 'Doom' anfühlen sollte, nur eben in einem viel kleineren Paket", schreibt Autor Tom Marks.

In einer technischen Analyse geht die Seite Digital Foundry genauer darauf ein, was dieses kleinere Paket bedeutet. Zwar könne man es noch nicht 100 Prozent betätigen, doch dürfte die Bildausgabe auf eine Auflösung von 540p und 30 Bilder pro Sekunde zurückgeschraubt worden sein, um den Shooter auf der Switch zum Laufen zu bringen. Im Vergleich dazu: Die PS4-Ausgabe läuft mit 1080p und 60fps.

cycu1
Eines von vielen Vergleichsvideos zwischen "Doom" auf der PS4 und auf der Switch.

Spielgefühl bewahrt

Wie beide Tester anmerken, sei dies aber immer noch gut genug, um ein authentisches Spielgefühl auf dem Display des Handhelds rüberzubringen. Allerdings sei zu bedenken, dass Bethesda wohlweislich "Doom" für Switch noch nicht am Fernseher demonstrierte. Hier dürfte die geringe native Auflösung weit weniger gut skalieren. IGN fürchtet, dass die bereits am Handheld schlechter zu lesenden Schriften und Interface-Elemente am TV grob ausfallen könnten. In einer PC-Vergleichskonfiguration simuliert Digital Foundry, was Spieler wohl technisch erwarten wird. Mit starkem Kantenflimmern werde man wohl leben müssen. Auf der anderen Seite: Besser "Doom" auf der Switch als kein "Doom auf der Switch. (22.9.2017)

wirspielen
Wir spielen "Doom".
  • Artikelbild
    foto: screenshot/youtube
Share if you care.