Historischer Kalender – 23. September

23. September 2017, 00:00
posten

867 – Basileios I., byzantinischer Mitregent seit Mai 866, gelangt durch die Ermordung seines Gönners Michael III. auf den Kaiserthron und begründet die Dynastie der Makedonen.

1122 – Mit dem Wormser Konkordat zwischen Kaiser Heinrich V. und Papst Calixtus II. (Graf Guido von Burgund) wird der seit 1075 geführte Investiturstreit zwischen weltlicher und geistlicher Gewalt beigelegt. Der Kaiser wird vom Kirchenbann gelöst und verzichtet darauf, die Bischöfe mit Ring und Stab zu belehnen.

1782 – Friedrich Schiller flieht von Stuttgart nach Mannheim.

1817 – England und Spanien unterzeichnen einen Vertrag zur Beendigung des Sklavenhandels.

1862 – König Wilhelm I. ernennt Otto von Bismarck zum preußischen Ministerpräsidenten.

1927 – Das Deutsche Reich tritt dem Ständigen Internationalen Schiedsgerichtshof in Den Haag bei.

1927 – In Berlin wird der Film "Berlin. Die Sinfonie einer Großstadt" uraufgeführt.

1932 – In Berlin wird der Film "Ein blonder Traum" mit Lilian Harvey und Willy Fritsch uraufgeführt.

1932 – Proklamation des saudi-arabischen Königreiches.

1942 – In Berlin wird die Operette "Hochzeitsnacht im Paradies" von Heinz Hentschke und Friedrich Schröder uraufgeführt.

1952 – In einem Kampf um die Boxweltmeisterschaft aller Klassen schlägt Rocky Marciano (USA) den als Profi bisher ungeschlagenen Titelverteidiger Jersey Joe Walcott in der 13. Runde K.o.

1972 – Der Nürnberger Hafen am Rhein-Main-Donau-Kanal wird eröffnet.

1972 – Auf den Philippinen verhängt Diktator Ferdinand Marcos das Kriegsrecht.

1977 – Fünf Jahre nach der Unterzeichnung, vereinbaren die UdSSR und die USA eine Verlängerung des SALT-I-Vertrages (Strategic Arms Limitation Talks) und weitere Verhandlungen über SALT II.

1992 – Die UNO-Vollversammlung verweigert dem serbisch-montenegrinischen Rumpfstaat den Sitz des zerfallenen Jugoslawien.

2002 – In Deutschland wollen SPD und Grüne nach ihrem Zittersieg bei der Bundestagswahl schnell Koalitionsverhandlungen aufnehmen.

2002 – Die deutsche Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) verzichtet wegen des Streits um ihren angeblichen Vergleich zwischen der Politik von George W. Bush und Hitlers auf einen Verbleib in der neu zu bildenden Bundesregierung. Einen Wechsel gibt es auch an der SPD-Fraktionsspitze, wo der bisherige Generalsekretär Franz Müntefering Ludwig Stiegler ablöst.

2002 – Am fünften Tag der Belagerung des Amtssitzes des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat verhandeln israelische und palästinensische Regierungsvertreter erfolglos über eine Beilegung der Krise.

2002 – Die Vereinten Nationen befassen sich in einer Sondersitzung des Sicherheitsrates mit der Lage in Nahost.

Geburtstage:

Maximilian Prinz zu Wied, dt. Naturforscher (1782-1867)

Karl Munzinger, schweiz. Komponist (1842-1911)

Lorenz Jäger, dt. Kardinal (1892-1975)

Paul Delvaux, belg. Maler (1897-1994)

Ion Gheorghe Maurer, rumän. Politiker (1902-2000)

Joannis Avramidis, öst. Bildhauer griech. Herkunft (1922-2016)

Jerzy Popieluszko, poln. Priester (1947-1984)

Suzanne von Borsody, dt. Schauspielerin (1957- )

Todestage:

Joachim Jungius, dt. Naturforscher/Philosoph (1587-1657)

Robert Louis "Bob" Fosse, US-Filmregisseur, Schauspieler und Choreograf (1927-1987)

(APA, 23.9.2017)

Share if you care.