Mann zündete sich vor Parlament in Neuseeland an

    21. September 2017, 11:00
    1 Posting

    Zwei Tage vor Parlamentswahl

    Wellington/Wien – In Neuseeland hat sich zwei Tage vor der Parlamentswahl ein Mann vor dem Parlament in Wellington selbst angezündet. Das berichteten lokale Medien am Donnerstag unter Berufung auf die ortsansässige Polizei.

    Der Mann befinde sich in kritischem Zustand und würde momentan von Rettungskräften versorgt, so die Polizei. Hinweise auf seine Identität gebe es zur Zeit noch nicht. Das Gelände um das Parlament sei vorerst abgesperrt worden.

    Probleme mit Familiengericht

    Laut Angaben der Zeitung "New Zealand Herald", dem auflagestärksten Blatt des Inselstaates, hat der Mann immer wieder an friedlichen Protesten vor dem Parlamentsgebäude teilgenommen, und sei den Sicherheitskräften bekannt gewesen. Ein in der Zeitung zitierter Zeuge gab an, dass der Mann Probleme mit dem Familiengericht gehabt haben soll. So hätte er Anfang der Woche mit einem Schild demonstriert, auf dem folgender Satz geschrieben stand: "Im Irak/Iran steinigen sie Frauen, in Neuseeland steinigen sie Männer."

    Zuletzt seien die Sicherheitsmaßnahmen vor dem Parlament aufgrund vermehrter Proteste im Hinblick auf die am Samstag stattfindenden Parlamentswahlen verstärkt worden, berichtet der "NZ Herald". (APA, 21.9.2017)

    Share if you care.