Mobilfunk: Jeder Einwohner verbraucht 8,7 Gigabyte Daten pro Monat

    22. September 2017, 09:57
    138 Postings

    Im ersten Quartal wurden 223.080 Terabyte verbraucht

    Mobiles Internet boomt weiterhin in Österreich. Laut den aktuellen Zahlen der Telekombehörde RTR wurden in ersten Quartal dieses Jahres 223.080 Terabyte verbraucht – das sind 8,7 Gigabyte pro Einwohnerin bzw. Einwohner und Monat. "Im Jahresvergleich bedeutet dies sogar mehr als eine Verdoppelung (plus 103,0 Prozent)", hält die RTR in der aktuellen Ausgabe des Telekom-Reports fest.

    Bei den drei großen Handynetzbetreibern geht man davon aus, dass der Datenverbrauch derart weiter wachsen wird.

    foto: rtr
    Die Abbildung zeigt das verbrauchte Up- und Downloadvolumen am Mobilfunk-Endkundenmarkt in Terabyte (1 Terabyte = 1.024 Gigabyte = 1.048.576 Megabyte).

    Verantwortlich für den hohen Datenverbrauch sind hauptsächlich Youtube und Video-Streaminganbieter wie Amazon oder Netflix. Auch nutzen zahlreiche Kunden mobiles Internet als Ersatz für ihr Festnetz. (sum, 22.9. 2017)

    Link

    RTR

    • Artikelbild
      foto: istock
    Share if you care.