Gendergerechte Forschung – Österreichisches Esa-Jubiläum – Wissenschaft trifft Industrie

19. September 2017, 18:57
posten

Gendergerechte Forschung

Das Verkehrsministerium startet mit dem Programm "Femtech Forschungsprojekte – Gendergerechte Innovation" eine Ausschreibung, die darauf abzielt, bei der Entwicklung neuer Technologien unterschiedliche Lebensrealitäten und Bedürfnisse von Frauen und Männern besser zu berücksichtigen. So würden etwa Untersuchungen zu geschlechterspezifischem Fahrverhalten ermöglichen, Assistenzsysteme von Autos entsprechend weiterzuentwickeln. Insgesamt stehen 2,4 Millionen Euro bereit.

Österreichische Esa-Jubiläum

Die Europäische Raumfahrtagentur Esa zählt Österreich seit 30 Jahren zu ihren Vollmitgliedern. Dieses Jubiläum wird am 9. Oktober mit einer Veranstaltung des Verkehrsministeriums, der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und der Esa in Graz in der Helmut-List-Halle ab 10 Uhr begangen. In Round Tables will man Erfolge und Aufgaben von Weltraumsystemen für die Gesellschaft und die Industrie diskutieren.

Wissenschaft trifft Industrie

"Create. Connect. Translate" ist das Motto des Science-Industry Day, der am 27. September am IST Austria nahe Klosterneuburg stattfindet. Eine Reihe von Experten gibt dabei Einblicke, wie sich Forschung in marktfähige Produkte und Start-ups verwandeln lässt.

(red, 19.9.2017)

Share if you care.