Neonazi-Portal Daily Stormer findet Zuflucht in Island

    19. September 2017, 18:29
    9 Postings

    Seite hatte zuvor versucht, such mit einer österreichischen Domain zu registrieren

    Die Neonazi-Plattform Daily Stormer ist in Island gelandet. Der Hosting-Provider Orange Host, der sich selbst als "Meinungsfreiheits-Webhoster" bezeichnet, hat einen Vertrag mit dem Daily Stormer abgeschlossen. Die Seite hofft, durch Islands Gesetze geschützt zu sein, außerdem will man die politisch instabile Situation in Island ausnutzen. Dort war vergangene Woche die Regierungskoalition zerbrochen.

    Anmeldung in Österreich rasch blockiert

    Der Daily Stormer nimmt schon in seinem Namen Anleihen an das Naziblatt Der Stürmer. Die Webseite gilt als eines der größten Neonazi-Portale der Welt. Erst vor wenigen Tagen wollte die Plattform unter DailyStormer.at aktiv werden; die Registrierungsfirma Nic.at sperrt die Adresse allerdings rasch. Das Portal war zuvor von US-Firmen vertrieben worden, nachdem es die bei rechtsextremen Demos ermordete Heather Heyer verspottet hatte. (fsc, 19.9.2017)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Antifaschistische Demonstranten in den USA

    Share if you care.