Britisches Unternehmen bietet Mitarbeitern Katertage an

    22. September 2017, 10:36
    9 Postings

    Wer blaumachen will, schickt eine Whats-App-Nachricht an den Chef mit einem Emoji für Bier, Musik oder Krankheit

    Zehn Prozent machen laut einer deutschen Studie regelmäßig blau. In einer Umfrage unter STANDARD-Usern sagen rund 55 Prozent, dass sie schon einmal ohne triftigen Grund nicht in die Arbeit gegangen sind. Dass seine Mitarbeiter keine "24-Stunden-Krankheit" mehr vortäuschen müssen, wenn sie eine durchzechte Partynacht hinter sich haben, erklärte kürzlich Phil Hutcheon, Gründer der Smartphone-App Dice. Will jemand blau machen, solle er einfach ein Emoji für Krankheit, Musik oder Bier schicken, berichtet der Evening Standard.

    Vier Tage pro Jahr

    Die Smartphone-App Dice verkauft Tickets für Musikevents. Das Unternehmen will daher, dass Mitarbeiter – der Unternehmenskultur folgend – Livemusik genießen können, ohne dass sie sich darum Gedanken machen müssen, dass am nächsten Morgen der Wecker läutet.

    Zudem, sagt Hutcheon, ließen sich Arbeit und Freizeit ohnehin nicht immer voneinander trennen: "Unser ganzes Team lebt für die Musik und einige der besten Deals in der Industrie kommen nach einem Auftritt zustande." Pro Jahr stehen den Dice-Mitarbeitern allerdings nur vier Katertage zu. (red, 22.9.2017)

    • Zu viel getrunken und am nächsten Morgen zu müde zum Arbeiten? Phil Hutcheon, Gründer der Smartphone-App Dice, verzeiht das seinen Mitarbeitern vier Tage pro Jahr.
      foto: istock

      Zu viel getrunken und am nächsten Morgen zu müde zum Arbeiten? Phil Hutcheon, Gründer der Smartphone-App Dice, verzeiht das seinen Mitarbeitern vier Tage pro Jahr.

    Share if you care.