Vienna Comix: Comichelden braucht das Land

28. September 2017, 09:39
5 Postings

Die Messe Vienna Comix zeigt an zwei Tagen, was die Branche zu bieten hat

Schnürlsamthose, Sammlerblick und hoher Schrullfaktor – das waren einmal die Merkmale des typischen (und typischerweise männlichen) Comicbörsenbesuchers. Mittlerweile hat sich die demografische Zusammensetzung von Comic-Conventions, wie die Messen nun heißen, gewaltig geändert. Dank Blockbuster-Comicverfilmungen am laufenden Band hat sich der Altersschnitt um Generationen gesenkt, parallel dazu hat sich der Wert, den die Besucherinnen (ja, es gibt sie, und zwar mehr, als man denkt!) und Besucher auf optische Effekte legen, massiv gesteigert. Cosplay ist angesagt. Und "Star Wars" sowieso.

Wer hemmungslos eintauchen will in die fabelhafte Welt der Legenden, Mythen, Helden und Antihelden, kann das am 30. September und 1. Oktober bei der Vienna Comix tun. Dort bieten mehr als 140 Aussteller nicht nur Hochglanz, sondern ein breites Spektrum von Karikaturen bis zu Graphic Novels.

Als Stargäste geladen sind etwa der türkische DC- und Marvel-Zeichner Yildiray Cinar (z. B. "Legends of Tomorrow", siehe Bild), die deutschen Cartoonkapazunder Joscha Sauer und Haiko Hörnig (Nichtlustig.de) und der Wiener Grafiker Michael Hacker, bekannt u. a. für seine Gig-Poster für Queens of the Stone Age oder Deichkind.

Einen Fixplatz hat auch die heimische Comicszene, wie die Künstler von ASH, den Austrian Superheroes. Die alternative Szene trifft sich übrigens schon am Abend vor der Vienna Comics – beim Indie Comix Day im Wien-Museum. (Karin Krichmayr, RONDO, 27.9.2017)

Vienna Comix
30. September von 12 bis 18 Uhr und 1. Oktober von 10 bis 16 Uhr
MGC-Halle, 1030 Wien, Modecenterstraße 22

www.indiecomixday.at

  • Der türkische DC- und Marvel-Zeichner Yildiray Cinar zeichnet "Legends of Tomorrow".
    abbildung: dc comics / yildiray cinar

    Der türkische DC- und Marvel-Zeichner Yildiray Cinar zeichnet "Legends of Tomorrow".

Share if you care.