Bayern ohne Neuer, Robben und Alaba auf Schalke

18. September 2017, 15:54
1 Posting

DFB-Teamkeeper verletzte sich im Abschlusstraining – Wolfsburg empfängt mit neuem Trainer Bremen – Dortmund will perfekten Saisonstart in Hamburg fortsetzen – Hannover zu Gast in Freiburg

Wien – Bayern München muss am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky) im Bundesliga-Spitzenspiel bei Schalke 04 auf Kapitän Manuel Neuer und Flügelstürmer Arjen Robben verzichten. Der 31 Jahre alte Nationaltorwart Neuer verletzte sich beim Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeisters am linken Fuß. Am Dienstag werde eine "finale Untersuchung stattfinden". Der 33 Jahre alte Niederländer Robben fällt wegen eines Infekts aus. "Er hat Grippe", sagte Trainer Carlo Ancelotti.

Bayern ohne Neuer, Robben, Bernat und Alaba

Neben den kurzfristigen Ausfällen Neuer und Robben fehlen weiterhin Juan Bernat und David Alaba. Der Österreicher soll aber nächste Woche im zweiten Gruppenspiel der Champions League bei Paris St. Germain wieder zur Verfügung stehen. "Darauf arbeiten wir hin, dass er in Paris wieder fit ist", sagte Ancelotti.

Für das Spiel auf Schalke kündigte der 58 Jahre alte Italiener trotz des jüngsten 4:0 gegen den FSV Mainz 05 erneut einige Veränderungen an, "um die Spieler zu motivieren und um alle in einer guten Verfassung zu halten". Eine Pause bekomme Jerome Boateng, der wohl von Javi Martínez ersetzt wird. Durch den Ausfall von Robben dürfte Thomas Müller wieder beginnen. Zudem haben James und Franck Ribéry, die gegen Mainz auf der Bank saßen, gute Chancen auf die Startelf.

Müller erhielt nach seinem Auftritt gegen Mainz ein Sonderlob seines Trainers: "Er hat sehr gut gespielt hat und sich ohne Ball fantastisch bewegt. Aus diesem Grund haben wir sehr gut angegriffen."

Positive Worte hatte Ancelotti auch für seinen Schalker Kollegen Domenico Tedesco übrig: "Er macht eine sehr gute Arbeit. Sie haben eine gute Organisation, defensiv und offensiv. Wir haben die letzten Jahre gewonnen, aber es wird diesmal sicher schwieriger sein." Allerdings komme der FC Bayern nach dem jüngsten Erfolg mit "noch mehr Selbstvertrauen", wie Ancelotti betonte: "Wir wollen diese Leistung bestätigen."

Domenico Tedesco, mit 32 Jahren jüngster Schalker Coach der Geschichte, gibt sich selbstbewusst. "Wir müssen mutig spielen und werden uns zerreißen", kündigte er an. Ihm ist jedoch auch klar: "Du brauchst einen Sahnetag." Dass die Schalker mit einem Sieg zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernehmen könnten, hat für Tedesco keine Bedeutung. Außer dem Tiroler Alessandro Schöpf stehen ihm alle Spieler zur Verfügung.

BVB und 96 am Mittwoch im Einsatz

Erst am Mittwoch sind Tabellenführer Dortmund und das zweitplatzierte Überraschungsteam Hannover 96 mit dem aktuell torgefährlichen ÖFB-Stürmer Martin Harnik (in Freiburg) im Einsatz. Den famosen Saisonstart mit zehn Punkten und 10:0-Toren hält BVB-Trainer Peter Bosz nur für eine Momentaufnahme. "Die Tabellenführung ist nicht wichtig. Ich beobachte unsere Spielweise. Wir müssen weiter Fortschritte machen", befand der Niederländer vor der Partie in Hamburg.

RB Leipzig muss in Augsburg den für drei Spiele gesperrten Naby Keita ersetzen, dafür ist der zuletzt geschonte ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer wieder dabei. RB-Trainer Ralph Hasenhüttl erwartet wie in der Vorsaison ein kampfbetontes Spiel. "Wo wir hinfahren ist es hitzig, der Gegner wird alles versuchen, gegen uns was mitzunehmen. Es wird wieder eine Mammutaufgabe", meinte der 50-Jährige vor dem Duell der beiden punktegleichen Teams. Sein Gegenüber gab das Lob zurück. "Was die individuelle Qualität betrifft, ist Leipzig unter den Top drei in der Bundesliga. Die bringen sehr viel PS auf den Rasen, das ist ganz klar", sagte Manuel Baum.

Im Duell der zwei Nachzügler VfL Wolfsburg und Werder Bremen gibt Martin Schmidt sein Debüt auf der VfL-Bank. Der Schweizer war am Montag für den am Vormittag freigestellten Andries Jonker als neuer Cheftrainer präsentiert worden. Schlusslicht 1. FC Köln mit Trainer Peter Stöger kämpft am Mittwoch im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt um die ersten Punkte. (APA, 18.9.2017)

Programm 5. Runde:

Dienstag (19.9.): Mönchengladbach – Stuttgart (18.30), Schalke (Burgstaller, ohne Schöpf/verletzt) – Bayern München (ohne Alaba/verletzt), Augsburg (Hinteregger, Gregoritsch, Teigl) – Leipzig (Trainer Hasenhüttl, Sabitzer, Ilsanker, Laimer), Wolfsburg – Werder Bremen (Kainz, ohne Junuzovic/verletzt) (alle 20.30)

Mittwoch (20.9.): Köln (Trainer Stöger) – Eintracht Frankfurt (18.30), Hertha BSC (ohne Lazaro/Aufbautraining) – Leverkusen (Baumgartlinger, Özcan), Freiburg (Lienhart) – Hannover (Harnik), Hamburger SV – Dortmund, Mainz (Onisiwo) – Hoffenheim (Grillitsch, Zulj) (alle 20.30)

Share if you care.