Haben Sie schon einmal blaugemacht?

    Umfrage19. September 2017, 07:00
    100 Postings

    Eine Krankheit vortäuschen, um nicht in die Arbeit zu müssen – haben Sie das schon einmal getan? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie im Forum

    Zu spät vom Feiern nach Hause gekommen, Magenweh (so schlimm ist es ehrlicherweise nicht) oder Herschmerz: "Während eines bestimmten Zeitraumes ohne triftigen Grund nicht zur Arbeit gehen": So definiert der Duden das Wort "blaumachen". Aussagekräftige Zahlen darüber, wer wie oft und aus welchen Gründen blaumacht, gibt es nicht. Das Portal YouGov berichtet von einer Umfrage unter 1.252 Personen, in der jeder Sechste sagt, dass er schon einmal vorgab, krank zu sein, um sich vor der Arbeit zu drücken. Eine Umfrage von Harris Interactive im Auftrag von Glassdoor hat für Deutschland ergeben, dass rund zehn Prozent der Mitarbeiter gelegentlich schwänzen.

    Wir wollen in einer eigenen Umfrage unter STANDARD-Usern herausfinden: Wie viele von Ihnen haben bereits blaugemacht? Es geht uns auch darum, mehr über die Gründe zu erfahren: Wann sind Sie das letzte Mal ohne triftigen Grund nicht zur Arbeit gegangen? Welche Ausrede haben Sie erfunden? Und können Sie das mit Ihrem Gewissen vereinbaren? (lib, 19.9.2017)

    • Erkältungen, Kopf- oder Bauchweh sind Krankheiten, die man häufig hat und die schnell wieder vorbeigehen – laut einschlägigen Jobportalen damit ideale Ausreden zum Blaumachen.
      foto: apa/dpa/axel heimken

      Erkältungen, Kopf- oder Bauchweh sind Krankheiten, die man häufig hat und die schnell wieder vorbeigehen – laut einschlägigen Jobportalen damit ideale Ausreden zum Blaumachen.

    Share if you care.