Windows-Update sorgt für Schneckenstart von HP-Computern

    18. September 2017, 13:36
    25 Postings

    Aufbau des Desktops soll bis zu zehn Minuten dauern – Workaround möglich

    In den vergangenen Monaten hat sich Microsoft immer wieder Kritik eingehandelt, weil durch Windows Updates die Systeme einiger Nutzer teilweise beeinträchtigt wurden oder nicht mehr starteten. Der Lauf ist um eine neue Episode reicher. Ein neuer Patch für Windows 10 sorgt nun scheinbar auf Computern von Hewlett-Packard (HP) für Ärger, schreibt Golem.

    Zehn Minuten bis zum Desktop

    Konkret berichten Nutzer, dass ihre PCs zwar in gewohnter Geschwindigkeit den Startbildschirm des Betriebssystems laden, aber es nach dem Einloggen teilweise bis zu zehn Minuten lange dauert, ehe der Desktop erscheint.

    Ein Kunde im Supportforum von HP beschreibt, dass in dieser Zeit nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist, der Mauszeiger aber auftaucht und auch der Taskmanager sich öffnen lässt.

    Behebung in Arbeit

    Microsoft soll bereits an einer Behebung des Problems arbeiten. Derweil lässt sich die lange Wartezeit umgehen, indem man die automatische Ausführung des "App-Vorbereitung"-Dienst von Windows 10 deaktiviert. Unklar ist, was genau die Verzögerungen auslöst und wieso offenbar nur HP-Geräte betroffen sind. (red, 18.09.2017)

    • Auf einigen HP-Rechnern lädt der Desktop von Windows 10 seit dem letzten Update nur sehr langsam.
      foto: reuters

      Auf einigen HP-Rechnern lädt der Desktop von Windows 10 seit dem letzten Update nur sehr langsam.

    Share if you care.