US-Händler Toys 'R' Us erwägt Antrag auf Gläubigerschutz

16. September 2017, 08:48
24 Postings

Spielzeughändler wollte zunächst nicht Stellung nehmen

New York – Der US-Spielzeughändler Toys 'R' Us erwägt einem Medienbericht zufolge einen Antrag auf Gläubigerschutz. Grund sei der zunehmende Druck der Lieferanten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Freitag. Der Schritt könnte vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft erfolgen. Der Einzelhändler hat bereits Spezialisten engagiert, um einen Teil seiner Kreditlast zu restrukturieren.

Dies betreffe rund 400 Millionen Dollar (334,36 Millionen Euro) Schulden, die im Jahr 2018 fällig würden. Das Unternehmen, das mehr als 1.600 Läden weltweit betreibt, bekam zuletzt die harte Konkurrenz durch Onlinehändler wie Amazon zu spüren. Bei Toys 'R' Us war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. (APA, 16.9.2017)

  • Im Jahr 2018 werden beim US-Spielzeugriesen rund 400 Millionen Dollar Schulden fällig.
    foto: afp photo / paul j. richards

    Im Jahr 2018 werden beim US-Spielzeugriesen rund 400 Millionen Dollar Schulden fällig.

Share if you care.