Erste Niederlage für VSV, erster Sieg für KAC

15. September 2017, 21:44
11 Postings

Linz bezwingt Graz auswärts

Wien – Der VSV hat in der dritten Runde der Erste Bank Eishockey Liga erstmals verloren. Die Villacher unterlagen am Freitag in Szekesfehervar glatt 0:3. Der KAC kam mit einem 3:1 gegen Znojmo zu seinen ersten drei Punkten. Die Black Wings Linz bezwangen Graz auswärts 3:2.

Als einziges Team noch makellos sind die Vienna Capitals, der Titelverteidiger hatte Mitfavorit Salzburg bereits am Donnerstag auswärts 4:0 abgefertigt. Im späteren Abendspiel trafen noch Bozen und Dornbirn aufeinander. Abgeschlossen wird die Runde am Samstag mit der Partie von Innsbruck gegen Zagreb.

Der mit zwei Heimsiegen gestartete VSV hielt die Partie in Szekesfehervar zwar lange offen, war schließlich aber aufgrund mangelnder Chancenauswertung auf verlorenem Posten. Zwei Treffer von Lovecchio (34., 54.) und ein Empty-Net-Tor von Erdely (58.) besiegelten die klare Niederlage.

Vizemeister KAC überzeugte gegen Znojmo zwar nicht gänzlich, gewann aber dennoch ungefährdet. Brucker (12.) und Kapstad (30./PP) brachten die vor allem im zweiten Drittel dominierenden Klagenfurter nach Rückstand auf die Siegerstraße. Im Schlussdrittel sorgte erneut Kapstad (51.) für den Endstand.

Graz und Linz lieferten einander einen Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Oberösterreicher. Nach zwei Dritteln stand es nach Toren von McLean (6.) und Natter (10.) bzw. Dorion (4.) und Lebler (25.) 2:2. Im Schlussabschnitt war es erneut Torjäger Lebler (53.), der die Entscheidung für die nun zweitplatzierten Linzer herbeiführte. (APA, 15.9.2017)

EBEL vom Freitag:

KAC – HC Znojmo 3:1 (1:1,1:0,1:0). Klagenfurt, 3.146. Tore: Brucker (12.), Kapstad (30./PP, 51.) bzw. Bartos (9./PP). Strafminuten: 4 bzw. 12.

Graz 99ers – Black Wings Linz 2:3 (2:1,0:1,0:1). Graz, 2.791. Tore: McLean (6.), Natter (10.) bzw. Dorion (4.), Lebler (25., 53.). Strafminuten: 8 bzw. 10.

Share if you care.