Andere Prioritäten bei Illy

17. September 2017, 18:36
posten

Triester Kaffeeröster stellt Börsengang hinten an

Triest/Wien – Eine gute Tasse Kaffee zu brauen, braucht Zeit, ebenso wie die Vorbereitung zum Tanz am Börsenparkett: Als Reaktion auf den Standard-Artikel "Illycaffè peilt Börsengang an", betont ein Sprecher des italienischen Kaffeerösters, dass ein Going Public aktuell kein vorrangiges Thema auf der Tagesordnung sei. Zuvor habe der eingeläutete Generationenwechsel (Daria Illy, die 39-jährige Tochter von Firmenmiteigentümer Riccardo Illy, ist in den Aufsichtsrat des Triester Unternehmens eingestiegen), die erstmalige Einbindung externer Führungspersonen ins Management und die laufende Umstrukturierung des Unternehmens Priorität. (tkb)

Share if you care.