Flugzeug musste wegen Rauchs im Cockpit nach Hamburg umkehren

    15. September 2017, 06:10
    1 Posting

    Klimaanlage des Airbus A319 überhitzt

    Hamburg/Wien/Düsseldorf – Wegen Rauchs im Cockpit ist ein Eurowings-Flugzeug wenige Minuten nach dem Start nach Hamburg umgekehrt und wieder am Flughafen gelandet. Die Klimaanlage des Airbus A319 habe sich überhitzt und für die Rauchentwicklung gesorgt, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstagabend. Die Passagiere mussten den Flieger nach der Landung gegen 21.40 Uhr verlassen, verletzt wurde offenbar niemand.

    Das Flugzeug war nur vier Minuten nach dem Abheben umgekehrt. Nach Angaben der Polizei kümmerte sich am Abend ein Techniker darum, den Flieger wieder flugbereit zu machen. Zunächst hatten die Zeitungen "Hamburger Morgenpost" und das "Hamburger Abendblatt" über den Vorfall berichtet. (APA, red, 15.9.2017)

    Share if you care.