23-jähriger Bundesheer-Korporal kollabierte bei Heeresmeisterschaft

    14. September 2017, 19:27
    11 Postings

    Der Korporal wurde reanimiert und liegt in künstlichem Tiefschlaf in einem Krankenhaus

    Leobendorf – Ein 23-jähriger Korporal ist Donnerstagmittag bei den Heeresmeisterschaften in Leobendorf in Niederösterreich kollabiert. Der Mann musste reanimiert werden, bestätigte Oberst Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums, entsprechende Medienberichte. Der Korporal wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht. "Er ist stabil in künstlichem Tiefschlaf", sagte Bauer.

    Der Mann hatte bei der Meisterschaft einen Geländelauf absolviert. Diesen schloss er noch ab, im Ziel brach er dann zusammen. Anwesende Rettungskräfte leisteten Erste Hilfe. (APA, 14.9.2017)

    Share if you care.