Disziplinarverfahren gegen Spartak Moskau

    14. September 2017, 17:38
    1 Posting

    Wegen Ausschreitungen bei Champions-League-Spiel in Maribor

    Nyon – Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen Spartak Moskau eröffnet. Wie die Europäische Fußball-Union am Donnerstag mitteilte, muss sich der zehnfache russische Meister unter anderem für das Zünden von Feuerwerkskörpern sowie das Werfen von Gegenständen durch Anhänger des Clubs beim Champions-League-Spiel bei NK Maribor (1:1) am Mittwoch verantworten.

    Unter anderem hatten Anhänger des Vereins einen Feuerwerkskörper in Richtung des deutschen Schiedsrichters Deniz Aytekin geworfen, der daraufhin die Partie für etwa drei Minuten unterbrach. Über mögliche Strafmaßnahmen will die UEFA am 21. September entscheiden.

    Möglich wäre nach den UEFA-Regularien unter anderem ein Ausschluss von Zuschauern bei einer künftigen Begegnung. Nächster Heimgegner der Moskauer ist am 26. September Liverpool. (APA, 14.9.2017)

    Share if you care.