Spotify streicht Support für Safari am Mac

    11. September 2017, 12:20
    29 Postings

    Nutzer des Streaming-Services müssen auf anderen Browser wechseln

    Googles Chrome mag weltweit gesehen mittlerweile der klar dominierende Browser sein, zumindest auf Mac-Rechnern erfreut sich aber Apples Safari weiterhin einer nicht zu unterschätzenden Beliebtheit. Umso überraschender kommt nun eine Entscheidung von Spotify.

    Keine Unterstützung

    Safari wurde aus der Liste der offiziell für die Nutzung von Spotify unterstützten Browser entfernt. Wer den Musik-Streaming-Dienst unter macOS verwenden will, muss künftig also zum Produkt eines anderen Herstellers greifen. Konkret werden hier Chrome 45, Firefox 47 und Opera 32 als Minimalanforderung genannt. Alternativ kann natürlich die Desktop-App für macOS verwendet werden.

    Offene Fragen

    Einen Grund für diese Entscheidung nennt das Unternehmen dabei nicht, die Änderung wurde ohne öffentlicher Ankündigung vorgenommen. Bei Mac Generation wird allerdings spekuliert, dass dies daran liegen könnte, da Safari das Widevine DRM Plugin, das Spotify sonst zur kopiergeschützten Übertragung der Songs nutzt, nicht offiziell unterstützt. (red, 11.9.2017)

    • Wer Spotify im Safari öffnet, bekommt nun eine Abfuhr.
      grafik: spotify

      Wer Spotify im Safari öffnet, bekommt nun eine Abfuhr.

    Share if you care.