Tiroler SPÖ-Spitzenkandidatin unterstützt SPÖ-Oppositionsansage

    11. September 2017, 12:00
    9 Postings

    Selma Yildirim ist ganz auf Kanzlerlinie

    Innsbruck – Ganz auf Linie mit dem SPÖ-Bundesparteivorsitzenden, Bundeskanzler Christian Kern, was dessen Oppositionsansage anbelangt, hat sich die Tiroler SPÖ-Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl, Selma Yildirim, gezeigt. "Die SPÖ geht in Opposition, falls sich auf Bundesebene nur Platz zwei ausgeht", betonte sie am Montag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

    "Wir wollen die SPÖ als Nummer eins bei der Nationalratswahl in die Zielgerade führen", formulierte Yildirim das politische Bestreben. Die Wahl am 15. Oktober bezeichnete sie als "richtungsweisend". Sie selbst sei der SPÖ damals beigetreten, weil sie wollte, dass "die wichtige Kraft SPÖ nicht aus der Bundesregierung herausfällt", so die Spitzenkandidatin.

    Zuversicht in Tirol

    Zu konkreten Koalitionspräferenzen bei einer Erstplatzierung der SPÖ wollte sie sich auf Nachfrage indes nicht äußern. Man habe aber einen "Wertekriterienkatalog". Wer mit diesem mitgehen könne, sei "potenzieller Gesprächspartner". Man habe sich damit von der "Vranitzky-Doktrin" (der ehemalige SPÖ-Bundeskanzler Franz Vranitzky hatte eine politische Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen prinzipiell ausgeschlossen, Anm.) verabschiedet, räumte sie ein.

    Der Landesgeschäftsführer der Tiroler SPÖ, LAbg. Georg Dornauer, zeigte sich in Hinblick auf die Nationalratswahl und das gute Abschneiden der Partei zuversichtlich. Man verfüge über ein "vielseitiges und ausgewogenes Team", werde den Kontakt mit den Menschen suchen, beispielsweise durch 17.000 Hausbesuche, bei denen man die "Sorgen und Ängste" ernst nehmen wolle.

    Ehe für alle und Lehrlingsausbildung

    Thematisch steht unter anderem die "Unterstützung von Menschen mit geringerem Einkommen" im Zentrum, wie es der Listen-Zweitplatzierte Christian Kovacevic formulierte. Drittplatzierte Gabriele Schiffer forderte hingegen die "Ehe für alle", während sich Abg. Max Unterrainer, der keinen vorderen Listenplatz mehr ergattern konnte und sich nun auf dem vierten Listenplatz findet, für eine Aufwertung der Lehrlingsausbildung einsetzen möchte. (APA, 11.9.2017)

    • SPÖ-Tirol-Spitzenkandidatin Selma Yildirim ist ganz auf Kanzlerlinie.
      foto: apa/expa/stefan adelsberger

      SPÖ-Tirol-Spitzenkandidatin Selma Yildirim ist ganz auf Kanzlerlinie.

    Share if you care.