Bastler verpasst iPhone 7 den fehlenden Kopfhöreranschluss

    8. September 2017, 09:06
    195 Postings

    Nicht zur Nachahmung empfohlen – Vier Monate Experimente und einige tausend Dollar an Ersatzteilen

    Als das iPhone 7 vor rund einem Jahr erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde, waren die Reaktionen weitgehend positiv. Mit einer entscheidenden Ausnahme: Die Entfernung des klassischen Kopfhörersteckers erzürnte einen bedeutenden Teil der Apple-Fans. Immerhin bedeutet dies, dass man bestehende kabelgebundene Kopfhörer fortan nur mehr mittels eines Adapters nutzen kann.

    Widerspruch

    Nun demonstriert ein Bastler aber, dass man sich nicht notwendigerweise mit diesem Umstand abfinden muss: In einem Blogeintrag beschreibt Scotty Allen, wie er beim iPhone 7 einen Kopfhöreranschluss nachgerüstet hat.

    Voraussetzungen

    Wer der Anleitung folgen will, sollte allerdings einiges an Bastlergeschick mitbringen, gehört zu dem Umbau doch nicht nur ein Loch in die Unterseite des Gehäuses zu bohren, es müssen auch an der betreffenden Stelle platzierte Bauteile – konkret der Akku und die Taptic Engine – verschoben werden. Immerhin muss neben dem eigentlichen Anschluss auch ein Lightning-Adapter Platz in dem Gerät finden. Für diesen hat der Bastler übrigens eine eigene, flexible Platine entworfen, deren Layout er auf Github veröffentlicht hat.

    strange parts

    Challenge

    Trotzdem empfiehlt sich dieser Hack nicht unbedingt zur Nachahmung: Allen betont, dass er im Verlaufe seiner vier Monate andauernden Experimente tausende Dollar für Ersatzteile ausgegeben hat. Zudem dürfte es den meisten gar nicht möglich sein, an die erwähnten Bauteile zu kommen, die dem im chinesischen Shenzhen lebenden Bastler zur Verfügung stehen. Und natürlich sollte man auch selbst Platinen erstellen und mit den nötigen Bauteilen bestücken können.

    Hintergrund

    Allen ist übrigens kein Unbekannter in der Bastlerszene, hatte er doch bereits vor einigen Monaten mit einem anderen Projekt für Aufregung gesorgt: Vollständig aus Ersatzteilen hatte er sich sein eigenes iPhone 6S nachgebaut. (red, 8.9.2017)

    Share if you care.