Ein Luxuskomplex soll die "privateste Adresse" New Yorks sein

    Ansichtssache8. Oktober 2017, 12:00
    24 Postings

    Justin Timberlake, Jessica Biel, Jennifer Lawrence und Jake Gyllenhaal wohnen seit einigen Monaten unter einem Dach – nämlich an der Adresse 443 Greenwich in New York

    viualisierung: courtesy metro loft

    Nirgends im New Yorker Stadtteil Tribeca ist die Promi-Dichte angeblich größer als an der Adresse 443 Greenwich. Denn im vor rund einem Jahr fertiggestellten Objekt sollen sich schon Meg Ryan, Justin Timberlake und seine Frau Jessica Biel, Blake Lively und Ryan Reynolds, Jennifer Lawrence und auch Jake Gyllenhaal eine Wohnung zugelegt haben.

    1
    foto: adrian gaut

    Das dürfte nur zu einem Teil an der exquisiten Ausstattung der 1882 erbauten früheren Buchbinderei liegen, die vom Immobilienentwickler Metroloft und den Designern Cetra Ruddy in 53 Luxuswohnungen, darunter acht Penthäuser, transformiert wurde. Der Hauptgrund soll vielmehr im Versprechen liegen, dass es sich bei 443 Greenwich um die "privateste Adresse" der Stadt handelt.

    2
    visualisierung: courtesy metro loft

    Die Bewohner können beispielsweise über einen diskreten Drive-in in die unterirdische Garage fahren, wo sie unerkannt aussteigen, ihr Auto entladen und es dann von einem Bediensteten entweder auf einem Privatparkplatz oder in der Nachbarschaft parken lassen können, heißt es in einer Aussendung. Vor neugierigen Blicken geschützt ist auch der 370 Quadratmeter große Innenhof.

    3
    visualisierung: courtesy metro loft

    Den Bewohnern steht zudem rund um die Uhr ein Concierge zur Verfügung, außerdem gibt es einen Indoor-Swimming-Pool, einen Spielraum für Kinder, eine von einem Landschaftsarchitekten gestaltete Dachterrasse, ein Dampfbad, Saunas und ein Fitnesscenter. Außerdem sind private Fitnessräume für das Training mit dem Personal Trainer buchbar.

    4
    foto: adrian gaut

    Die Preise für den Luxus lassen sich natürlich sehen: Eines der Penthäuser – ausgestattet mit einem privaten Swimming-Pool – wurde im Frühjahr um 44 Millionen Dollar verkauft. Auch die Miete muss man sich erst einmal leisten können: Eine bisher unverkaufte, knapp 370 Quadratmeter große Wohnung wurde vor wenigen Monaten um 40.000 Dollar monatlich zur Miete angeboten. (red, 8.10.2017)

    5
    Share if you care.