Kevin Anderson und Pablo Carreno Busta im Halbfinale

    6. September 2017, 09:00
    58 Postings

    New York ist 2017 für eine Überraschung gut – Bei den Damen kämpft sich Venus Willams ins Halbfinale

    New York – Wimbledon-Halbfinalist Sam Querrey ist bei den US Open in New York als letzter amerikanischer Profi bei den Herren ausgeschieden. Der 29-Jährige unterlag in der Nacht auf Mittwoch im Viertelfinale dem Südafrikaner Kevin Anderson 6:7 (5), 7:6 (9), 3:6, 6:7 (9). Erst nach 3:26 Stunden Spielzeit stand der erste Halbfinaleinzug von Anderson bei einem Grand-Slam-Turnier fest.

    Der Weltranglisten-32. trifft nun im Halbfinale am Freitag auf Pablo Carreno Busta. Der Spanier hatte sich gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 6:4, 6:4, 6:2 durchgesetzt und ist im Turnier noch ohne Satzverlust.

    Die 37-jährige Venus Williams steht erstmals seit sieben Jahren wieder im Halbfinale der US Open und darf weiter von ihrem dritten Flushing-Meadows-Titel nach 2000 und 2001 träumen. Die an Position neun gesetzte Amerikanerin besiegte in einem mitreißenden Viertelfinale die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova (Nr. 13) mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:2).

    Bei ihrem zweiten Matchball profitierte die ältere Williams-Schwester nach 2:34 Stunden vom 45. unerzwungenen Fehler der Tschechin. "Ich habe jeden Zuschauer gespürt. Es fühlt sich so gut an, wenn 23.000 Leute hinter einem stehen", sagte Williams nach der Night Session in der größten Tennis-Arena der Welt.

    Im Semifinale am Donnerstag trifft Williams, die 2008 in Wimbledon den vorerst letzten ihrer sieben Major-Titel geholt hat, auf ihre ungesetzte Landsfrau Sloane Stephens, die sich in einem ebenfalls engen Viertelfinale mit 6:3, 3:6, 7:6 (4:7) gegen Anastasija Sevastova aus Lettland (Nr. 16) behauptet hat.

    Erfreulich aus österreichischer Sicht ist der Einzug in das Mixed-Halbfinale von Oliver Marach. Der Steirer, für den mit Mate Pavic (CRO) im Herren-Doppel im Achtelfinale Endstation gewesen war, feierte an der Seite von Anastasia Rodionova (AUS) einen 5:7, 6:4, 10:8-Sieg gegen Lucie Hradecka/Marcin Matkowski (CZE/POL). In der Vorschlussrunde wartet auf die österreichisch-australische Paarung keine einfache Aufgabe. Sie treffen auf das als Nummer drei gesetzte Duo Hao-Ching Chan/Michael Venus (TPE/NZL).

    Nach dem Ausscheiden von Junior Jurij Rodionov in Einzel und Doppel ist der ins Davis-Cup-Team einberufene Marach der letzte ÖTV-Vertreter in Flushing Meadows. (APA, sid, 6.9.2017)

    Viertelfinale Damen:

    Karolina Pliskova (CZE/1) – Coco Vandeweghe (USA/20)
    -:- -:-
    Madison Keys (USA/15) – Kaia Kanepi (EST)
    -:- -:-
    Venus Williams (USA/9) – Petra Kvitova (CZE/13)
    6:3, 3:6, 7:6 (7/2)
    Sloane Stephens (USA) – Anastasija Sevastova (LAT/16)
    6:3, 3:6, 7:6 (7/4)

    Viertelfinale Herren:

    Rafael Nadal (ESP/1) – Andrej Rublew (RUS)
    -:- -:- -:-
    Roger Federer (SUI/3) – Juan Martin del Potro (ARG/24)
    -:- -:- -:-
    Kevin Anderson (RSA/28) – Sam Querrey (USA/17)
    7:6 (7/5), 6:7 (9/11), 6:3, 7:6 (9/7)
    Pablo Carreno Busta (ESP/12) – Diego Schwartzman (ARG/29)
    6:4, 6:4, 6:2

    • Überraschungsgast im Halbfinale: Kevin Anderson.
      foto: apa/ap/kathy willens

      Überraschungsgast im Halbfinale: Kevin Anderson.

    Share if you care.