Serbien und Wales feiern Siege

    5. September 2017, 22:48
    23 Postings

    Serbien siegt in Irland 1:0, Goldtor von Roma-Legionär Kolarov in Dublin – Wales gewinnt 2:0 in Moldau

    Dublin/Chisinau – Der Gruppe-D-Schlager der WM-Qualifikation hat am Dienstagabend in Dublin einen 1:0-Sieg von Serbien über Irland gebracht. Roma-Legionär Aleksandar Kolarov erzielte in der 55. Minute das Tor für den Tabellenführer, der nun schon fünf Punkte vor den Iren liegt. Die Gäste beendeten das Match nur mit zehn Mann, da Napoli-Verteidiger Nikola Maksimovic wegen Torraubs Rot sah (68.).

    Irland kostete die erste Niederlage in der laufenden Quali Platz zwei, da sich Wales in Chisinau beim Schlusslicht Moldau zu einem 2:0-Erfolg mühte. Hal Robson-Kanu erlöste den EM-Halbfinalisten mit seinem Treffer in der 80. Minute. Den Endstand besorgte Arsenal-Legionär Aaron Ramsey in der Nachspielzeit (93.). Die Waliser sind damit wie die Serben weiter ungeschlagen und liegen nun einen Zähler vor Irland, das am letzten Spieltag am 9. Oktober in Cardiff zu Gast ist.

    Zunächst wartet auf die Iren aber am 6. Oktober das Heimspiel gegen Moldau, Wales muss am selben Tag in Georgien antreten. Serbien kann da schon beim Gastspiel in Wien das WM-Ticket lösen. Und auch eine Niederlage in Österreich wäre kein Beinbruch für die Serben, da sie zum Abschluss noch zu Hause auf den Vorletzten Georgien treffen und mit einem Sieg alles klarmachen können. Das viertplatzierte ÖFB-Team gastiert zum Abschluss beim Letzten Moldau. (APA, 5.9.2017)

    • Wales gewinnt, wenn es pressiert.
      foto: reuters/jason cairnduff

      Wales gewinnt, wenn es pressiert.

    Share if you care.