Google und Xiaomi bringen günstiges Smartphone mit purem Android

    5. September 2017, 10:30
    100 Postings

    Samt Dual-Kamera-Setup und 5,5-Zoll-Bildschirm – Android-One-Programm soll deutlich ausgebaut werden

    Unter dem Namen Android One hat Google bereits im Jahr 2014 eine Smartphone-Initiative mit ambitioniertem Ziel gestartet: Mithilfe von kostengünstigen Geräten, die dank purem Android laufend mit Updates versorgt werden, wollte man die viel zitierte "nächste Milliarde" an Usern erreichen. Die solcherart umworbenen Nutzer zeigten sich davon aber nur begrenzt begeistert, von einzelnen Ländern abgesehen – etwa Japan – fanden die Android-One-Geräte über die Jahre nur begrenzten Anklang. Nun versucht sich Google an einer Art Neustart, und greift dafür zu einem bekannten Partner aus der Branche.

    Mi A1

    In Kooperation mit dem chinesischen Hardwarehersteller Xiaomi hat Google das Mi A1 vorgestellt. Im Gegensatz zu früheren Android-One-Geräte soll dieses nicht nur deutlich leistungsfähiger sein, sondern auch in wesentlich mehr Ländern verfügbar sein.

    grafik: google
    Das Mi A1 läutet eine Art Neustart für das Android-One-Programm ein.

    Hardware

    Das Mi A1 kann unter anderem mit einem 5,5 Zoll 1080p-Bildschirm aufwarten, als Prozessor kommt ein Snapdragon 625 zum Einsatz. Es gibt 4 GB RAM, 64 GB lokalen Speicherplatz sowie einen MicroSD-Slot. An der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 12 Megapixel verbaut, die 2x optischen Zoom ermöglichen soll. Für Selfies wird eine Kamera mit 5 Megapixel geboten. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.2, LTE und ein Akku mit 3.080 mAh. Auch ein Kopfhörerstecker sowie ein IR Blaster und ein USB-C-Anschluss sind mit dabei.

    Software

    Softwareseitig bleibt auch das neue Smartphone der Philosophie der Android-One-Reihe treu: Es kommt hier also ein weitgehend unverändertes Android zum Einsatz. Einzige Ausnahme bildet die Kamera-App, die angesichts des Dual-Kamera-Setups von Xiaomi selbst kommt. Als zusätzlichen Bonus gibt es unlimitierten Speicher bei Google Photos für alle Aufnahmen, die mit dem Gerät aufgenommen wurden – und zwar in Originalauflösung.

    Ausgeliefert wird das Mi A1 noch mit Android 7.1.2, Google verspricht aber ein Update auf Android 8 "Oreo" noch vor Ende des Jahres. Auch den Nachfolger Android P soll das Mi A1 erhalten, und zwar als eines der ersten Geräte, wie man garantiert. Im Vergleich zu anderen Geräten dieser Klasse soll sich das Android-One-Geräte aber vor allem mit regelmäßigen Sicherheitsupdates abheben. Dank Google Play Protect sei man zudem vor Malware geschützt, betont der Android-Hersteller.

    Verfügbarkeit

    Das Mi A1 soll in wenigen Tagen um 14,999 Rupien (rund 200 Euro) in Indien erhältlich sein. Danach soll dann die Veröffentlichung in "dutzenden weiteren Ländern" folgen, konkret nennt Google hier unter anderem Russland, Vietnam und Taiwan. Im Rahmen eines Launch-Events lieferte Xiaomi dann noch weitere Details, so soll das Mi A1 auch in einigen europäischen Ländern verfügbar sein, darunter etwa Tschechien, die Slowakei, Polen und Ungarn. Österreich und Deutschland finden sich hingegen nicht in dieser Liste. (apo, 5.9.2017)

    Share if you care.