Neues Design für "Vorarlberger Nachrichten"

4. September 2017, 13:02
5 Postings

Erste umfassende optische Umgestaltung seit zehn Jahren, gemeinsam Designagentur Edenspiekermann

Bregenz – Die "Vorarlberger Nachrichten" ("VN") sind am Montag in einem neuen Design erschienen. Damit wurde die Optik der Zeitung erstmals seit rund zehn Jahren umfassend geändert, informierten die "VN" ihre Leser in einem Editorial. Der neue Look wurde in einem einjährigen Prozess mit der Designagentur Edenspiekermann erarbeitet, auch die Eindrücke von 50 Testlesern flossen in die Gestaltung ein.

Das neue Design – auch das Logo der Zeitung wurde adaptiert – rüttelt nicht an den gestalterischen Wurzeln der "VN" wie etwa der Struktur der Bünde bzw. ihren unterschiedlichen Farben. Allerdings haben moderne Gestaltungselemente von Mobiltelefon-Apps Eingang in das Printprodukt gefunden. Die Verwendung neuer Schriften – die 2015 entwickelte "Ebony" für die Titel, "Lyon" für den Fließtext – sollen die Lesbarkeit der Tageszeitung weiter verbessern. Außerdem schaffen neue Symbole und Icons Gestaltungsmöglichkeiten.

"Luftiger und ein Stück moderner"

Die neue Designsprache ermögliche ein vielseitigeres und facettenreicheres Erzählen, sagte Christian Hanke von der Agentur Edenspiekermann an deren Spitze der Designer Erik Spiekermann steht. Die Agentur arbeitete unter anderem auch schon an der Gestaltung der deutschen Qualitätsblätter "Die Zeit", "Süddeutsche Zeitung" und "Die Welt". "Mit dem neuen Design werden eine Klarheit und auch eine zeitgemäße Optik eingeführt, die für eine ganz neue Anmutung sorgen", unterstrich Hanke. Die "VN" würden so "luftiger und auch ein Stück weit moderner".

"VN"-Chefredakteur Gerold Riedmann betonte, man habe die Neugestaltung "mit Leidenschaft" betrieben. So sehr man geneigt sei, alles neu zu erfinden, habe man aber auch "die Selbstähnlichkeit zu Vergangenem, zur Tradition der 'VN' gesucht". Die Hoffnung sei, so Riedmann an die "VN"-Leser: "Sie werden sich schnell zurechtfinden". Die erste Resonanz nach dem Testdruck sei jedenfalls positiv gewesen, auch wenn man an Details noch feilen müsse, berichtete der Chefredakteur. (APA, 4.9.2017)

Share if you care.