Wiener Dirigent Xaver Meyer gestorben

    4. September 2017, 10:46
    10 Postings

    Der Gründer des Wiener Madrigalchors und langjähriger Chordirektor des Theaters an der Wien wurde 84 Jahre alt

    Wien – Der Wiener Dirigent, Chorleiter und Musikpädagoge Xaver Meyer ist am Sonntag 84-jährig verstorben. Das gab sein Sohn Christian Meyer am Montag bekannt. Er gründete den Wiener Madrigalchor, war Chordirektor des Theaters an der Wien und leitete den Wiener Männergesang-Verein. Am 8. Oktober (11 Uhr) soll ein "Fest für Xaver Meyer" im MuTh im Augarten an ihn erinnern.

    Xaver Meyer wurde am 28. August 1933 in Wien geboren. Er gehörte ab seinem zehnten Lebensjahr den Wiener Sängerknaben an und absolvierte eine musikalische Ausbildung an der Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien. Zusätzlich studierte er Germanistik an der Universität Wien, wo er seine Dissertation über das Nibelungenlied verfasste.

    1951 gründete er den Wiener Madrigalchor, den er 55 Jahre lang leitete. Ab 1956 war er Chormeister der Wiener Sängerknaben, ab 1964 Chordirektor des Theaters an der Wien. 1976 bis 1987 stand er dem Wiener Männergesang-Verein künstlerisch vor. Meyer dirigierte mehr als 2.000 Konzerte und trat auch bei vielen Rundfunk, TV- und Platten-Aufnahmen in Erscheinung. Seine besondere Aufmerksamkeit galt dabei großen Chorwerken von Bach, Händel und Mendelssohn-Bartholdy. Als Pädagoge und Volksbildner begeisterte er tausende junge Menschen für den Chorgesang und gab sein einschlägiges Wissen im Buch "Chorleitung" (Universal Edition, 1984) weiter. (APA, 4.9.2017)

    Share if you care.