ARCore: Googles Kampfansage an Apples Augmented-Reality-Pläne

    2. September 2017, 11:54
    posten

    Android-SDK für AR-Applikationen vorgestellt – vorerst nur für Pixel und Galaxy S8

    Google hat ein neues Augmented-Reality-SDK namens ARCore für Android vorgestellt. Dieses steht für Entwickler seit kurzem als Download zur Verfügung. Aktuell ist die erste Version nur für Googles Pixel und Samsungs Galaxy S8 verfügbar, weitere Geräte sollen aber folgen. Der Konzern arbeitet laut eigenen Angaben diesbezüglich bereits mit LG, Asus und Huawei zusammen.

    Was ist eigentlich mit Project Tango?

    Bei ARCore werden Unity, Unreal oder Java und OpenGL kombiniert. Google hat mit Project Tango bereits eine Augmented-Reality-Technologie in Arbeit, im Gegensatz dazu muss bei ARCore aber keine spezielle Hardware wie eine zusätzliche Kamera genutzt werden. Seit 2014 arbeitet der Suchmaschinenhersteller bereits an Project Tango, das durchaus Potential zeigte.

    google vr
    Googles ARCore demonstriert.

    Eigenes Ökosystem rund um ARCore

    Bei ARCore werden mittels der Kamera und den Bewegungssensoren Bezugspunkte für das Motiontracking festgelegt. Zudem ist die Technologie in der Lage Tische oder Böden zu identifizieren und erlaubt dort die Platzierung von 3D-Projekten, wobei diese dann auch korrekt ausgeleuchtet werden. Um die Technologie soll laut Google ein eigenes Ökosystem aufgebaut werden, zudem wurde eine Komptabilität mit Apples AR-SDK ARKit angekündigt.

    Google fordert Apple heraus

    Apple will in den kommenden Jahren einen deutlichen Fokus auf Augmented-Reality legen, wie CEO Tim Cook immer wieder betonte. Wie auch Google will der Konzern möglichst bald AR-Applikationen auf iPhone und iPad bringen – die finale Version von ARKit soll demnach bereits in iOS 11 implementiert werden. Dieses erscheint im Herbst 2017. (red, 02.09.2017)

    Share if you care.