ÖVP-Chef Kurz hofft auf bundesweiten Sieg

1. September 2017, 21:37
137 Postings

Laut dem Bundesparteiobmann schaut es "ganz gut aus"

Eisenstadt – ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz zeigt sich optimistisch für die Nationalratswahl. Er hoffe, "dass wir am 15. Oktober bundesweit gewinnen, um in dem Land etwas zu verändern", erklärte der ÖVP-Chef Freitagabend beim Wahlkampfauftakt der Eisenstädter Volkspartei für die Gemeinderatswahl. "Und ich glaube, es schaut ganz gut aus", meinte Kurz.

Es gelte "Österreich wieder dorthin zu bringen, wo es hingehört, nämlich an die Spitze in der Europäischen Union", sagte der Bundesparteiobmann in Eisenstadt. Dazu brauche es Steuersenkungen, weniger Bürokratie sowie "Steuerung und Kontrolle über unsere Zuwanderung". "Ein Land, das nicht regelt, wer zuwandert, das bringt die eigene Ordnung und Sicherheit in Gefahr", betonte der ÖVP-Chef. Solange die EU-Außengrenzen nicht ordentlich geschützt wären, brauche es einen Schutz der österreichischen Grenzen.

Seinen burgenländischen Parteikollegen riet Kurz: "Beschäftigen wir uns nicht mit Meinungsumfragen." Weiters warnte er vor Dirty Campaining durch Mitbewerber. "Wir sollten nicht den Fehler machen, uns mit dem auseinanderzusetzen, was da an Lügen verbreitet wird", meinte der Bundesparteiobmann. Auch solle man sich am gegenseitigen Anpatzen nicht beteiligen. "Wir werden da nicht mitmachen", so Kurz. (APA, 1.9.2017)

Share if you care.